Schulungsbesuch 2018 für die Hersteller KAI, Microplane und Woll

By carsten, 2. März 2018

Um unsere Sortimentsartikel richtig kennenzulernen und immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, fahren wir von Bley(waren) regelmäßig zu Schulungsbesuchen unserer Hauptlieferanten. Dazu gehören unter anderem die Hersteller Riess, Le Creuset, WMF, Gefu und viele mehr.

Bei diesen Schulungsbesuchen gibt es immer eine Menge zu erfahren und meistens auch während des gemeinsamen Kochens vieles Neues praktisch zu lernen. Wie so ein Schulungsbesuch in etwa aussehen kann, das wollen wir euch jetzt einmal etwas näherbringen.

Dieses Mal fuhren wir zu Herrn Müller in die Nähe von Hamburg. Herr Müller vertritt bei uns mehrere Marken, dazu gehören hauptsächlich die Hersteller Riess, Microplane, Woll und KAI. Unser Ziel bei solchen Schulungsbesuchen ist es vor allem tiefere Einblicke in das Sortiment der einzelnen Hersteller zu bekommen und dabei während des prakitschen Umgangs mit den Artikeln Stärken und Schwächen kennenzulernen. Darüber hinaus ist es auch immer interessant Neuheiten zu begutachten und direkt mit diesen zu arbeiten.

Da wir bei Bley(waren) wert darauf legen, dass sich möglichst alle Mitarbeiter mit dem Sortiment beschäftigen und auskennen, fahren häufig nicht nur die Verkäufer und Einkäufer zu diesen Schulungsterminen. Dieses Mal waren wir zu viert, dabei waren Rebecca, eine Auszubildende für den kaufmännischen Bereich, Stefanie, eine unserer Kassenkräfte und Kerstin eine Verkäuferin aus dem Bereich Hausrat und ich aus unserem Onlinesegment.

In Hamburg angekommen wurden wir erstmal sehr freundlich in Empfang genommen und bekamen direkt in der großen Küche, unserem Schulungsraum, einen sehr leckeren Kaffee serviert – genau das Richtige bei den aktuellen Temperaturen 🙂

Danach wurden uns im Einzelnen die Vorzüge der KAI-Messer präsentiert, so wie die Herstellungsweise der unterschiedlichen Messertypen. Es wurde auch die Frage beantwortet, warum der von KAI verwendete Damaststahl sich perfekt für die Verwendung in der „normalen“ Haushaltsküche so wie der großen Profiküche eignet.

Einer der großen Vorteile der KAI-Messer ist, dass die Klinge verhältnismäßig dünn aber auch sehr flexibel und biegsam ist. Dadurch sind diese Messer sehr leicht zu handlen und extrem wiederstandsfähig. Den leichten Umgang mit den Messern konnten wir dann auch sofort beim Zubereiten der Kürbissuppe in der Praxis testen.

Ein weiterer großer Vorteil der KAI-Messer ist der hochwertig gearbeitete Griff. Dieser gibt einem viel Halt beim Schneiden, was eine sehr wichtige Eigenschaft, besonders im Umgang mit sehr scharfen Messern ist. Des Weiteren ist  das verwendete Holz extrem belastbar und besonders feuchtigkeitsresistent.

Bei der Zubereitung des Hauptangs – Polenta mit Hähnchen und Tomaten – wurden dann nochmal die Reiben von Microplane und die Kochtöpfe von Woll präsentiert.

Bei den Reiben von Microplane handelt es sich um sehr scharfe Reiben mit einem ergonomischen Griff, welche auch häufig in Großküchen Verwendung finden, da sie ein sehr angenehmes und leichtes Arbeiten ermöglichen. Unsere Microplane-Reiben findet ihr hier in unserem Onlineshop.

Bei den Woll-Pfannen handelt es sich um ein echtes Qualitätsprodukt „Made in Germany“, wobei hier wirklich die gesamte Produktion komplett in Deutschland stattfindet und nicht nur die einzelnen Teile hier zusammengesetzt werden. Woll-Pfannen überzeugen durch ihre sehr langlebige Antihaftversiegelungen und den innovativen, abnehmbaren Griff, wodurch diese auch im Backofen verwendet werden können. Die Woll-Pfannen gibt es natürlich auch hier in unserem Bleywarenshop. 😉

Nach der Hauptspeise gab es dann noch ein kleines Schälchen Tiramisu und einen Espresso für jeden…lecker! Frisch gestärkt wurden uns dann die Techniken zum Schleifen der KAI-Messer auf den dazugehörigen Schleifsteinen näher gebracht. Dieser Punkt war sehr interessant, da solch hochwertige Messer natürlich auch ab und an mal geschliffen werden sollten. Oftmals besteht aber ein gewisser Respekt davor seine Messer zu Hause zu schleifen, da gerade bei teuren Messern die Angst groß ist, etwas falsch zu machen.

Darum wurden uns zwei Verfahrensweisen aufgezeigt: eine für geübte Schleifer und eine für den Gebrauch für jedermann. Also falls ihr Fragen haben solltet zum richtigen Schleifen von euren Messern oder dem richtigen Schleifstein für das heimische Schleifen, dann schaut in unserem stationären Geschäft vorbei- wir helfen euch gerne weiter- Ach übrigens…unser Sortiment an KAI-Messern findet ihr hier.

Nachdem sich jeder von uns beim Ausprobieren der richtigen Schleiftechniken noch ein bisschen verausgabt hatte, waren wir bereit für die Heimreise. Wie die meisten Schulungsbesuche war es auch dieses Mal wieder ein Tag voller interessanter Eindrücke, praktischer Erfahrungen, zahlreicher beantworteter Fragen und vor allem sehr viel leckerem Essen 🙂

Was hältst Du davon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.