Tür 13: Le Creuset Bräter Signature 31 cm oval Weiß mit goldenem Knopf 6,3 L

By carsten, 13. November 2016

Moin Moin,

es hat ja fast schon Tradition, dass es bei unserem „Avant-Advent-Kalender“ sonntags immer die Highlights gibt und so ist es auch diesen Sonntag. Denn heute könnt ihr bei uns einen wunderschönen 31 cm Le Creuset Bräter gewinnen. Die Le Creuset Bräter sind ja an sich schon echte Meisterwerke aus Gusseisen, die eigentlich in keiner gut sortieren Küche fehlen dürfen. Gerade die vorteilhafen Eigenschaften von Gusseisen machen die Le Creuset Bräter dann auch zu ganz besonderen Produkten. Die Bräter sind dadurch ausgezeichnete, energieeffiziente Wärmeleiter, bei denen die Wärme schnell in den ganzen Topf transportiert wird. Darüber hinaus sind sie extrem robust und können Wärme sehr gut und lange speichern. Das diesjährige weihnachtliche Sondermodell in elegantem weiß mit goldenem Knopf setzt der Le Creuset Bräterkollektion in farblichem Sinne dann nochmal das Sahnehäubchen auf. Ein echter Hingucker, der jeder Festtagstafel nochmal seinen ganz eigenen Glanz verleiht. Dazu gibt es natürlich die 30 jährige Le Creuset Qualitätsgarantie. Um den Le Creuset Bräter 31 cm oval in weiß mit goldenem Knopf zu gewinnen schreibt uns einfach bis 24:00 Uhr einen Kommentar unter diesen Beitrag und teilt uns mit, was euer liebstes Bräterrezept ist.

Weitere tolle Le Creuset Weihnachtsangebote findet ihr hier.

le-creuset-weihnachten-aktion-bleywaren-onlineshop-angebote-weihnachtsangebote-72-dpi-titelbild

Bleywaren bei Facebook

Update: Herzlichen Glückwunsch, Annette Kattwinkel (Nr. 407), Du hast gewonnen.

624 Comments

  1. Katja sagt:

    Gefüllte Auberginenröllchen in Tomatensoße und selbstgebackenes Topfbrot aus Dinkelschrot

  2. Sandra sagt:

    Mit diesem weihnachtlichem Sondermodell gelingt die klassische Weihnachtsgans mit Rotkraut und Knödel bestimmt besonders gut. Auch ein Krustenschweinebraten wartet noch in der Gefriertruhe aufs Zubereiten…Mmmh der tolle Le Creuset Bräter wäre perfekt dazu 🙂

    Liebe Grüsse

  3. Andreas76 sagt:

    Cordon bleu

  4. Christin sagt:

    Hallöchen, was für ein toller Gewinn! Seit Jahren wünsche ich mir einen tollen Le Creuset Bräter in meine Küche. Gerade jetzt zur Winterzeit koche ich gerne Schmorbraten oder Schmorgemüse aber auch gerne Truthahn, Pute oder leckere Gansgerichte mit Klößen sind bei uns sehr beliebt.
    Liebe Grüße

  5. D. Fischer sagt:

    Es gibt da ein besonders tollesRezept von Alfons Schubeck – Bayrischer Schweinebraten!,, Dafür brauche ich unbedingt diesen Bräter

  6. Ütwerk sagt:

    Da kommt für mich ganz viel in Frage, aber der absolute Favorit der den Briten einweihen dürfte wäre ein italienisches Lamm, lecker sag ich nur…

  7. Sabine sagt:

    Mein liebstes Rezept im Bräter ist ein Bauernhahn gefüllt mit Äpfeln, dazu leckere Soße. In so einem tollen Bräter gelingt das immer…..

  8. Heiko sagt:

    wir machen am liebsten einen tollen Pfunds-Topf. Ein Pfund vom allem und ab damit in den Bräter

  9. Ütwerk sagt:

    Da kommt für mich ganz viel in Frage, aber der absolute Favorit der den Bräter einweihen dürfte wäre ein italienisches Lamm, lecker sag ich nur…

  10. Siegrid sagt:

    Coq au vin oder aktuell Martinsgans mit Rotkohl und Knödel

  11. Am liebsten Frischlingskeule mit Holunder-Äpfeln und Grünkohlgratin Danke für das tolle Gewinnspiel

  12. Monika K. sagt:

    indisches Lammcurry

  13. Maik sagt:

    Gerade jetzt, wo Weihnachten vor der Tür steht freut sich natürlich jeder auf die alljährliche Gans oder Pute , wobei ich letztere bevorzuge und am liebsten selbst zubereite!
    VG

  14. Paula sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist die klassische Weihnachtsgans. Dazu gibt es ganz traditionell Klöße und Rotkohl.Viele Grüße

  15. Jenni Z sagt:

    Chiantibraten mit Tomaten
    Sooo lecker

  16. Anna sagt:

    Ein no-knead-bread im Bräter 🙂

  17. S.H. sagt:

    Die Weihnachtsgans 🙂 Bald ist es wieder soweit!

  18. clafra sagt:

    bei uns wird meist scharfes Gulasch im Bräter gemacht. Dazu Nudel und Salat. Es gibt nichts besseres

  19. Luca sagt:

    Ein Schweinebraten mit Kartoffeln und Rotkraut

  20. Claudia sagt:

    eine leckere Hühnersuppe kann man darin sicher gut machen

  21. Johannes sagt:

    Rosinen-Apfelkuchen

  22. Rosi sagt:

    Wir lieben Coq au vin

  23. Andreas B. sagt:

    Der Bräter zu Weihnachten, das schreit ja förmlich nach Entenbraten in Orangen-GrandMarnier-Soße.
    Lecker!

  24. Michael sagt:

    Ich liebe saftigen Schweinebraten,der gelingt bestimmt super im Bräter.Da ich keinen habe mache ich den Braten in einer Art Auflaufform 🙂 Tür 13 ist meine Glückszahl super 🙂

  25. Dieter sagt:

    Weihnachtsgans

  26. Ingrid K. sagt:

    Grünkohl mit gerösteten Kartoffeln und Kasseler-Braten

  27. Renate sagt:

    Tafelspitz mit Meerettichsoße – das liebt die ganze Familie

  28. Uwe sagt:

    Hähnchen mit Madeirasoße, dazu Reis und Salat

  29. Hans-Peter sagt:

    Rinderschmorbraten mit Dörrpflaumen, das ist sowas von lecker

  30. Manfred Froese sagt:

    Weihnachtsgans

  31. Vanessa sagt:

    Seelachs an Dillsoße, das schmeckt einfach immer so richtig gut

  32. Elmo sagt:

    Damit würde ich Ente in Orangensoße machen. Mmhhh, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen

  33. Sebastian sagt:

    Hackfleisch-Schmortopf mit buntem Gemüse

  34. Heide sagt:

    So einen Topf wünsche ich mir schon lange, was für ein toller Gewinn, da würde ich mich riesig freuen und als Erstes einen schönen Schweinebraten mit Knödel machen 😀

  35. Georg sagt:

    Hackfleisch-Lauch-Schmortopf mit Käsesoße, das könnte ich jede Woche essen

  36. Reni sagt:

    Falls ich so viel Glück hätte, würde mein erstes Essen eine schöne Ente mit Brotfüllung und Orangensoße sein. Schließlich ist es jetzt die Zeit für diese Leckerei und natürlich viele mehr 🙂

  37. Peter sagt:

    Gyros mit Champignons und Spargel

  38. Thomas sagt:

    Ja da brat mir einer einen Storch ;-), Ihr seid Spitze! Seit gefühlten 264532 Jahren wünscht sich mein Engel einen Creuset Bräter und ich hab immer ein wenig abgewiegelt. Aber wenn ich hier Glück hätte, hätte ich zu Hause das Paradies auf Erden und bekäme bestimmt als erstes mein geliebtes Osso Bucco vom Kalb mit lecker Gemüse aus dem heißen Sondermodell :-D. Frag mich grade wie ich jetzt noch schlafen soll, grummel….

  39. Ursula sagt:

    Geschmorte Gänsekeulen mit Rotweinsauce würde ich im Creuset Bräter machen. Dazu gibt es dann noch Klösse und Rotkohl.

  40. Didi Glücksritter sagt:

    Schweinbraten mit Knödel

  41. Corinna sagt:

    Geschmortes Rehgulasch

  42. Christian N sagt:

    Sauerbraten !! Lecker mit Rotkohl und Knödel 😉

  43. Hänni sagt:

    Hmmm, lecker wäre das Cognachuhn von meiner Mama,für diesen tollen Bräter würde sie mir bestimmt das Rezept verraten

  44. Liane sagt:

    Schmorbraten

  45. Manfred sagt:

    Jetzt zu Weihnachten eine gefüllte Pute da wäre so ein Bräter echt genial

  46. Cornelia sagt:

    Das Beste? Ich kann mich nicht entscheiden. Gans, Hähnchen, klassischer Schweinebraten. So viele Möglichkeiten 🙂

  47. Lars sagt:

    Leckerstes Schmorgemüse!!!

  48. Andreas Fronek sagt:

    Weihnachtsgans <3

  49. claudio sagt:

    genau richtig für Weihnachten

  50. Andrea Hüls sagt:

    Mein liebstes Bräter Rezept ist Gulasch!:-D

  51. Pia sagt:

    Schnappatmung-ist der schön! Wir lieben Schmorgerichte, Rouladen, Wiener Saftgulasch, Schweinefleisch indisch, Rinderbraten….okay, am liebsten: Hirschgulasch.

  52. Eddy sagt:

    In diesem Bräter würde auf jeden Fall ein leckerer Putenbraten Platz finden mit einer Pflaumen-Malzbier-Soße. Dazu frische Nudeln und das perfekte Familienessen ist geschaffen.

  53. Tina sagt:

    Der Bräter ist sooo schön :o) ich würde sofort die bereits vorbestellten Kalbsbäckchen in Rotwein-Portwein-Sauce darin machen. Ein krönendes Schmorgericht für so einen tollen Schmortopf!

  54. Thomas F. sagt:

    Zuletzt haben wir einen richtig leckeren Sauerbraten in unserem alten Bräter gemacht.

  55. Shoushou sagt:

    Das ist der perfekte Bräter für mein Lieblingsessen.
    Warum Ente und Orangensauce so gut zusammenpassen, weiß ich nicht. Es ist aber so. Diese Entenbrust ist mein Lieblingsgericht, … Gefüllte Ente a l’orange

  56. Susanne sagt:

    So ein toller Bräter fehlt mir noch. Ich würde als erstes Hühnchen provencial darin zubereiten.

  57. Cholla sagt:

    Rehkeule in Rotwein-Tomatensoße ist mein liebstes Bräter-Rezept.

  58. Steffen sagt:

    Schweinekrustenbraten mit Knödel

  59. Andrea P. sagt:

    Ich liebe Sonntage, aber diesen grauen Sonntag im November liebe ich ganz besonders. Der Ferrari unter den Brätern wird uns hier aufgetischt. Und dann auch noch das weihnachtliche Sondermodell.
    Darin gelingt einfach jedes Schmorgericht.
    Ich würde sofort beim Metzger meines Vertrauens Ochsenschwanz ordern und eine Flasche Aglianico aus dem Keller holen. Mein Lieblings Schmorgericht ist nämlich geschmorter Ochsenschwanz.
    Wenn ich Glück habe, macht mein Küchenheld auch noch Kartofelgnocchi dazu. Besser geht es nicht 😉

  60. Melli sagt:

    Nuss-Pilz-Braten mit Gemüse & Kartoffeln

  61. Renate Busch sagt:

    Forelle auf einem Pilzbett mit Kräuterbutter.

  62. Susanne sagt:

    Bœuf boutguignon mot Kartoffelpüree – köstlich. Und der Bräter – eine Augenweide!

  63. Mathilde Redl sagt:

    hab leider noch keinen Bräter, würde gerne einen guten Schweinsbraten machen

  64. Bernd und Monika Junge sagt:

    Rouladen, Gulasch, Kassler mit Sauerkraut und so vieles mehr. Gerade jetzt im Winter sind Schmorgerichte etwas tolles mit so einem fantastischen Bräter.

  65. B. Zurasky sagt:

    Schon länger mein Traum so ein Le Creuset Bräter. Natürlich ist er besonders geeignet für alle Arten von Schmorbraten. Als erstes würde ich einen Rinderschmorbraten mit Rotweinsoße und Gemüse ansetzen 🙂

  66. Sandra Beck sagt:

    Hallo,

    da wird meiner Oma ihr Rezept für Burgunder Braten rihtig lecker.

  67. Jenny sagt:

    Kalbsbäckchen würden bei mir als erstes in den Bärte springen.

  68. Katja Rohloff sagt:

    Ein leckerer Schweinebraten würde den Bräter einweihen…stand erst letzte Woche wieder vorm Le Creuset Laden und hab mit mir gerungen

  69. Yvonne Böttcher sagt:

    Rinderrouladen mögen wir sehr gern, aber auch falschen Hasen oder Eisbein mit Sauerkraut ist bei uns großer Favorit :).

  70. Margit sagt:

    ich möchte darin meinen italienischen Hackbraten mit mediterranem Gemüse zubereiten.

  71. rita vetter sagt:

    Ente mit Klößen und Blaukraut

  72. Dietmar sagt:

    Rouladen, Gulasch und andere Schmorgerichte

  73. Janett Fischer sagt:

    Rinder-Rouladen vom Angusrind mit Apfelrotkraut und grünen Klößen

    Den Bräter wünsche ich mir schon lange

  74. Denise sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist Brauhaus-Gulasch! Das könnte ich ständig essen.

  75. Heike sagt:

    Ich mache im Bräter gerne Schweinekrustenbraten, der am Schluß mit einer Butter-Knoblauchmischung bestrichen wird. Einfach lecker.

  76. Naomi sagt:

    Rinderbraten mit Orangen – Whiskysauce glasiert würde ich sehr gerne in meinen neuen tollen Le Creuset Bräter zubereiten 🙂

  77. Matthias sagt:

    Schweinbraten mit Knödel

  78. Lina sagt:

    Mein liebstes Rezept im Bräter sind Rinderrouladen

  79. Dragana Malesevic sagt:

    Uii für meine 5-köpfige Familie koche ich jeden Tag und so ein toller Gewinn würde mich mega freuen,als erstes würde ich im Bräter leckere Kalbsbraten mit Thymian Soße machen!

  80. Lissy sagt:

    Wir lieben Sauerbraten mit Kartoffelknödel und Rotkraut. Dafür wäre dieser Wahnsinnsbräter perfekt geeignet.

  81. gorlosen sagt:

    Das wäre ein schönes Geschenk. Und ich könnte es gleich zu Weihnachten ausprobieren. Mit einem klassischen Wildgulasch!

  82. Wolf sagt:

    Braten mit Chili con Carne gefüllt

  83. Wiebke sagt:

    Butter Dipp Buttermilk Biscuits

  84. Jens sagt:

    Lecker Rinderbraten a la Provence

  85. Isolde sagt:

    ideal für Rindsrouladen (y)

  86. Karin Posadowsky sagt:

    Rinderrouladen

  87. Sonja sagt:

    Darin würde ich gleich Wirsingrouladen braten .

  88. Gudrun sagt:

    Natürlich die Weihnachtsgans!

  89. Becca sagt:

    Mein Lieblingsrezept aus dem Bräter ist das Weihnachtskaninchen meiner Oma. So lange ich mich erinnern kann, ist es Tradition, dass die ganze Familie am 1. Weihnachtsfeiertag zusammenkommt. Dann gibt es dieses wahnsinnig leckere Kaninchen mit Klößen und Rotkohl. Ein Gedicht!

  90. Isabel sagt:

    Guten morgen, mein liebstes Rezept sind gefüllte Rinderrouladen.
    Sie sind einfach zu lecker.
    Eine tolle Möglichkeit, die Däumchen sind gedrückt.

  91. Tabea sagt:

    Im Bräter bereite ich am Liebsten einen Rindsrouladen zu. Als Beilage gibts es dann meistens Rotkohl und Semmelknödel.

  92. natascha sagt:

    Kräuterbraten mit Petersilienkartoffeln =)

  93. Sarah Brandt sagt:

    Am liebsten mögen wie rheinischen Sauerbraten … yummi

  94. Karin sagt:

    Schweinebraten würde ich da sofort machen
    dazu gibts Knödel und Blaukraut

  95. thomas zernicke sagt:

    eine herrlich gefüllte gans

  96. Nils H. sagt:

    Schlicht und einfach: Brot.
    Gelingt im Bräter immer super.

  97. Sabine Albrecht sagt:

    Wildschweingulasch

  98. Andrea sagt:

    Ich würde in dem tollen Bräter unseren Lieblingsbraten „Glasierter Honigschinken mit Ananaskraut“ zubereiten.

    1. Für den Braten die Zwiebel schälen. Das Suppengrün waschen und mit Zwiebel, Lorbeer und Nelken in reichlich Wasser aufkochen. Den Braten darin 1 bis 1 1/2 Stunden köcheln lassen.
    2. Den Braten herausnehmen und die Kochbrühe beiseitestellen. Die Schwarte des Bratens rautenförmig mit einem scharfen Messer einschneiden. In einem Bräter 2 EL Öl erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten, dann die Sellerie- und Möhrenwürfel dazugeben und goldbraun braten. Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Mit Rotwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Angedrückte Knoblauchzehen, Kümmel und 800 ml Kochbrühe hinzufügen.
    3. Den Braten mit der Schwarte nach oben in den Bräter setzen und im Backofen bei 160 °C (Klimagaren mit 3 Dampfstößen) auf der 2. Einschubebene von unten 1 1/2 Stunden garen. Zu Beginn den 1. Dampfstoß ausführen. Nach jeweils 30 Minuten den 2. und 3. Dampfstoß ausführen. Den Schinkenbraten alle 20 Minuten rundum mit Honig einpinseln.
    4. Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Im restlichen Öl in einer Pfanne knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.
    5. Für das Kraut die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und im Öl andünsten. Das Sauerkraut dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen. Ananas in 1 cm große Würfel schneiden und mit dem Gewürzsäckchen dazugeben. Alles zugedeckt 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Das Säckchen wieder entfernen. Butter und Konfitüre unterrühren und das Kraut mit Salz und Pfeffer würzen.
    6. Den Bräter aus dem Ofen nehmen, die Sauce durch ein Sieb passieren und den Braten im Backofen bei 220 °C (Grill groß) auf der 2. Einschubebene von unten 20 bis 30 Minuten grillen. Die Sauce auf 600 ml einkochen lassen. Mit Pfeffer abschmecken und eventuell mit Stärke binden. Den Honigschinken aufschneiden und mit der Sauce und dem Ananaskraut auf Tellern anrichten. Dazu gibt es gekochte kleine Kartoffeln, die in Butter und Semmelbröseln gebraten werden.
    Ein Festessen!

  99. Kerstin Germ sagt:

    Rinderrouladen mit Rotkohl und Kartoffelklößen <3

  100. karin buhl sagt:

    Mein allerliebstes Bräter-Rezept ist ein klassischer Truthahn. Mit Rosenkohl und einer gelben alten Kartoffelsorte…….mhhhhh. So lecker.

    Liebe Grüße,
    Karin

  101. Michaela K. sagt:

    Lecker Rinderrouladen!

  102. Janni sagt:

    Putenkeule, dazu gibt es Zwiebelbaguette

  103. Verena Sauter sagt:

    Schweinebraten mit Knödeln! Dafür wäre der Bräter perfekt!

  104. Astrid Weijmans sagt:

    Mein liebstes und sehr leckeres Bräterrezept ist der Florentiner Schnitzel-Braten.

  105. Britta sagt:

    Oh dieser Bräter ist ein Traum!! Ich bin schockverliebt Perfekt für die diesjährige Weihnachtsgans!

  106. Sonja sagt:

    Ich liebe Putenoberkeule aus dem Bräter

  107. Regina sagt:

    Kohlrouladen, die ich besonders liebe.

  108. Michaela sagt:

    Mein Mann liebt Sauerbraten , das wäre perfekt für ihn.

  109. Ingo sagt:

    Ein wunderbar geschmorter Rotweinbraten. Dazu ein paar leckere Knödel.

  110. Marion Behn sagt:

    Mein erstes Gericht in diesem tollen Bräter wären definitiv Schweinebäckchen, die über mehrere Stunden in Rot- und Portwein geschmort werden. Als Beilage gäbe es Spätzle und Linsengemüse!!

  111. Ulrike sagt:

    Ich hatte noch nie einen Bräter, aber ich könnte mir vorstellen, dass auch ein vegetarisches Gericht wie Ratatouillle sehr gut würde!

  112. Tanja Grösch sagt:

    Rouladen – Meine Jungs lieben Rouladen. egal ob pikant oder nach altem Rezept der Oma . Und Rouladen müßen lange schmoren…

  113. Bärbel sagt:

    Mein „Boeuf en daube“ würde sich mit „Monsieur Creuset“ ausgezeichnet verstehen!

  114. Marie sagt:

    Ich liebe den guten Schweinebraten meiner Oma 🙂

  115. Wilard sagt:

    Ganz klar Sauerbraten!

  116. Sabine sagt:

    Ich würde einen Schmorbraten zubereiten.

  117. Dietmar Taube sagt:

    Ich habe noch eine Ente im Gefrierschrank dafür währe der Bräter gerade richtig.

  118. Vanessa Ellinger sagt:

    Ich kann mich da nicht wirklich zwischen Kürbisgulasch und Boeuf Bourguignon entscheiden.

  119. Dani S sagt:

    Das erste Gericht, was ich meiner Familie daraus zaubern würde, wären leckere Rinderrouladen, da wäre die Freude bei allen ziemlich groß.
    LG
    Daniela

  120. Susanne Klopfer sagt:

    Unser Lieblingsbräter-Rezept ist Fränkischer Sauerbraten.

  121. Katharina Strohmeeir sagt:

    a gscheider Schweinsbraten mit guter Soße

  122. wonne sagt:

    Wow was für ein Bräter, richtig edel in dem weiss.
    Ich habe von meinem Cousin noch einen Hirschbraten, der wartet dringend auf eine Gelegenheit sich nicht nur kulinarisch sondern auch optisch zu präsentieren.

    Nach einem alten Rezept meine Oma mit leckeren Preiselbeeren, Baumwollklößen und Blaukraut.

  123. Beate sagt:

    Rindsrouladen, da käme der Bräter gerade recht. 🙂

  124. Petra sagt:

    Kastanienrollbraten, hmmm, lecker

  125. Petra P. sagt:

    Kaninnchen in Rotwein

  126. Simone sagt:

    einen leckeren Schweinebraten mit Kartoffeln und Erbsen mit Möhrchen 🙂

  127. Andrea R. sagt:

    Definitiv Honey-Mustard-Pulled Pork in Whiskey-Barbecuesauce!!! Mit mindestens. 24 Stunden Marinierzeit und anschließend ca. 10 Stunden im Ofen garen dauert dieses Gericht zwar relativ lang, ist aber jedes Kilowatt wert. Die BBQ-Sauce sollte man unbedingt mit etwas Liquid Smoke zubereiten – so bekommt sie ein großartiges Raucharoma. Als Beilage gibt es meist Kartoffelspalten aus dem Ofen und Cole Slaw und bevor ich das Fleisch zerpflücke, sichere ich mir noch ein Stück von dieser wunderbaren Kruste, denn übrig bleibt mit Sicherheit nichts!

  128. Maik sagt:

    Meinen leckeren:

    Burgunder-Braten

    Zutaten
    500 g Rindfleisch (das 4 Tage in einem Rotweinsud eingelegt wird) Dieser besteht aus:
    0,5 Liter Essigwasser (1/3 Essig, 2/3 Wasser)
    1 Zwiebel klein gehcnitten
    1 Lorbeerblatt
    2 Nelken
    4 Wachholderbeeren
    4 Pfefferkörner
    Zitronenscheiben
    1 Flasche Spätburgunder

    Kurz erhitzen und mit Salz und Zucker abschmecken

    Fleisch aus dem Sud herausnehmen, Sud absieben, Fleisch abtropfen lassen und trocken tupfen.

    2 Esslöffel Öl im Bräter erhitzen und Fleisch rundherum scharf anbraten.

    2 Zwiebeln
    2 Karotten
    putzen, schälen und grob zerteilen.

    Mit dem Braten zusammen anbraten. Mit einem Teil des Suds ablöschen.
    Mit geschlossenem Deckel bei 180 Grad im Backofen 1, 5 Stunden schmoren.

    Fleisch immer wieder mit dem Sud übergießen.

    Fleisch nach dem Ende der Garzeit aus dem Bratenfond nehmen und auf der Seite kurz warm stellen.

    Den Bratenfond durch ein Sieb geben und mit Speisestärke und Wasser
    binden sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  129. Daniela sagt:

    Schmorbraten, einfach lecker!!!!!

  130. Christiane sagt:

    SZEGEDINER GOULASCH

  131. Alice Semmler sagt:

    Moin moin.
    Mein liebstes Rezept?
    es gibt so viele, aber ein Brathähnchen gelingt wunderbar in diesem Bräter.

  132. Alice Semmler sagt:

    moin moin.toller Gewinn!
    Man kann soviel im Bräter machen, ich liebe mein lang geschmortes Wildgulasch darin zu machen.

  133. Christa R. sagt:

    Kalbsrollbraten mit Rahmsoße oder einen deftigen Schweinebraten.

  134. Sebastian sagt:

    Für Sauerbraten wär der super, da wär endlich mal Platz im Topf 😉

  135. Luitgard sagt:

    Rouladen für die ganze Familie!

  136. Marga sagt:

    Rouladen, ich liebe sie

  137. Danny sagt:

    Rinderbraten mit viel Zwiebeln

  138. Jenia sagt:

    Das gute alte traditionelle Hähnchen

  139. Putenbraten mit Klößen und Wirshing

  140. Nadine sagt:

    Einen leckeren Sauerbraten nach dem Geheimrezept meiner Oma

  141. Petra Hupp sagt:

    schöner rheinischer Sauerbraten wäre super7

  142. Mechthild sagt:

    Rinderbraten in Rotweinsosse

  143. Kerstin sagt:

    ich liebe leckeren Sauerbraten aus meienr Heimat – 🙂

  144. Holger sagt:

    Da ich noch keinen habe, wäre das perfekt für das erste Gericht. Am besten gleich ne Gans 🙂

  145. Petra sagt:

    Schweinefilet im Speckummantelung auf Möhrengemüse

  146. Christian sagt:

    Eine klassische Weihnachtsgans in diesen klasse bräter wäre genau das richtige aus meiner Sicht. Meine Gäste würden Augen machen!

  147. Jens sagt:

    Ein Rinderbraten auf Wurzelgemüse und Rotweinsud. Dazu selbstgemachte Spätzle. Mmmmmm!

  148. Susanne sagt:

    Schweinebraten! Soooo lecker und leider bleibt mir immer keine Kruste übrig mit den Kindern. 🙂

  149. Daniela sagt:

    Auflauf. 🙂

  150. Dieter sagt:

    Wildschweinbraten

  151. Tanja H. sagt:

    Am liebsten würde ich Gulasch darin machen, oder auch Schaschlik, oder Pulled Chicken.

  152. carmen görbing sagt:

    coq au vin <3

  153. Petra sagt:

    Putenbraten mit Curry-Senf-Honig-Kruste:
    2 mittelgroße Zwiebeln
    1 (ca. 1,5 kg) Putenbrust
    Salz
    Pfeffer
    3-4 EL Öl
    250-300 ml Hühnerbrühe (Instant)
    1,5 kg Kartoffeln (vorwiegend mehlig kochend)
    1,2 kg grüne Bohnen
    50 g geräucherter durchwachsener Speck
    2 EL (50 g) mittelscharfer Senf
    40 g flüssiger Honig
    1 1/2 TL scharfer Curry
    300 ml Milch
    50 g Butter
    geriebene Muskatnuss
    1 Bund Petersilie

    Zwiebeln schälen und vierteln. Putenbrust waschen, trockenupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl in einem Bräter erhitzen und die Putenbrust von allen Seiten kurz anbraten. Zwiebeln zufügen, kurz anschmoren.
    2.
    Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten. Nach ca. 15 Minuten Hühnerbrühe nach und nach angießen. Kartoffeln waschen, schälen und vierteln. Kartoffeln zugedeckt in wenig kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.
    3.
    Bohnen putzen, waschen und abtropfen lassen. Speck fein würfeln. Senf, Honig und Curry verrühren. Speck unterrühren und die Putenbrust nach ca. 40 Minuten damit bestreichen. Fertig braten. Bohnen zugedeckt in wenig kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten dünsten.
    4.
    Milch erhitzen. Kartoffeln abgießen. Milch, 30 g Butter und Muskat zufügen und die Kartoffeln stampfen. Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, in feine Streifen schneiden.
    5.
    Bohnen abgießen, 20 g Butter und Petersilie zufügen und mit den heißen Bohnen schwenken. Fertigen Putenbraten aus dem Backofen nehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen. Bratfond auf dem Herd ca. 5 Minuten einkochen lassen und mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken.
    6.
    Putenbrust in Scheiben schneiden und mit Bratfond und Bohnen auf einer Platte anrichten. Mit Petersilie garniert servieren.

  154. Bertasi sagt:

    Schweinebraten oder Ente gelingen bestimmt besonders gut in diesem tollen Bräter.

  155. Marianne sagt:

    eine Ofensuppe ,man kann sie schon am Vortag vorbereiten . Alles Zutaten nacheinander schichten und dann nur noch in den Ofen schieben . Dazu Baguette Brot .

  156. Michael sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist Weihnachtsgans!

  157. Hans-Jörg sagt:

    Wiener Saftgulasch, auf jeden Fall

  158. ute wagener sagt:

    hähnchencurry !

  159. Maria sagt:

    Da kann mein Mann seinen leckeren Schweinebraten machen.

  160. Nicole sagt:

    So einen Topf wünsche ich mir schon lange. Zu Weihnachten eine schöne Ente mit Rotkohl und Klößchen….mhhhh.

  161. Andreas sagt:

    Lecker Artichockenherzen in Knoblauch Tomatensosse mit Käse überbacken.

  162. Klaus Zakrzewski sagt:

    Wir lieben Wildbraten aller Art, besonders Gams. Oder eine schöne Weihnachtsgans mit Blaukraut und Knödeln.

  163. Kolja sagt:

    Ganz klar ein leckerer Glühweinbraten zu Weihnachten 🙂

  164. Kurt sagt:

    Geschmorte Kalbshaxe mit Rotwein-Tomatensauce

  165. Katja Rost sagt:

    Bei mir würde darin die Wildschweinkeule schön langsam mit Rotwein und Wacholder schmoren dürfen☺️

  166. Margarete sagt:

    Teriyaki-Hähnchen

    2 Hähnchenbrüste mit Knochen
    100 ml Teriyaki-Sauce
    Pfeffer

    Die Hähnchenbrüste mindestens 4 Stunden in der Teriyaki-Sauce marinieren.

    Dann in Öl anbraten.

    Die Hähnchenbrüste mit Reise oder Gemüse servieren.

  167. Marion sagt:

    Hähnchenkeulen oder Krustenbraten. Besonders die Soße am Ende des Garvorganges, lassen sich besonders toll im Bräter machen.

  168. Daniela Reisinger sagt:

    Als Vegetarierin setze ich auf viel Gemüse und vegetarische Hackbraten für meine Gäste 😀

  169. Gabriela sagt:

    In diesem Bräter würde ich Putenbrust mit Avodadocreme zubereiten

  170. Andre sagt:

    Rouladen im Schmortopf sind immer lecker

  171. Norbert sagt:

    Der Bräter wäre auch perfekt für Kohlrouladen

  172. Katrin Moussa sagt:

    Ich würde als erstes Gulasch darin zubereiten.Und dann natürlich die heissgeliebten Kohlrouladen!Viele Grüsse!

  173. iris bader sagt:

    Töpfe sind Herdentiere der würde super zu meinen passen

  174. Honeysanni sagt:

    Das schnellste Huhn der Welt ist unser traditionelles Weihnachtsgericht für das wir noch einen schönen Bräter suchen.
    Dazu eine Poulade in acht Teile zerlegen, kurz in Knoblauch und Öl angebraten, mit 1,5 Liter Wermut abgelöscht, Thymian, Rosmarin, Majoran dazu, alles ca. 30 Minuten schmoren lassen, vier Tomaten dazu, mit Sahne aufgießen und weiter einköcheln. Abschmecken und mit ganz viel Baguette die Soße geniesen , ist ja nur einmal Weihnachten in Jahr 🙂

  175. Sylvia Funke sagt:

    Die Weihnachtsgans muss da rein und dazu Thüringer Klöße und Rotkohl! 😉

  176. Diane Hartmann sagt:

    Was für ein schönes Modell. Passend du der Jahreszeit würde ich eine Martingans machen. Dazu lecker Wurzelgemüse, selbstgemachtes Rotkgaut und Kartoffelknödel

  177. Birgit Horstschäfer sagt:

    Ente kommt in deisem Bräter bei uns sehr schöner Bräter

  178. Diana Rymsza sagt:

    Ohhh…einen Hirschen in leckerer Rotweinsoße 🙂 der Bräter wäre ideal 🙂
    und würde das Rezept perfektionieren 🙂

  179. Anne Rentschler sagt:

    Ich würde darin gerne Ente zubereiten

  180. Thorsten sagt:

    Rinderrouladen

  181. Mandy sagt:

    Hähnchen und Gemüse.

  182. Ella sagt:

    Mein selbst gefüllter Putenrollbraten gelingt in dem Bräter bestimmt perfekt. Ich liebe gusseiserene Töpfe, denn sie sind die idealen Küchenhelfer und dürfen in keinem Haushalt fehlen.

  183. Christel B. sagt:

    Rinderschmorbraten in Rotweinsoße

    Schöne Grüße aus dem Artland ins Oldenburger Münsterland

  184. Sabine sagt:

    Rehbraten mit Weihnachtsgewürzen ,Rotkohl und Knödel

  185. Lena sagt:

    Ein schöner Gewinn! Ich würde darin als erstes und als liebsten Rinderrouladen zubereiten und richtig schön lange durchschmoren mit einer tollen Rotwein-Sauce. Lecker!

  186. Birgitta sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist zu Weihnachten Gans oder Entenbraten, aber niemals aus Quälhaltung.

  187. Mirjam sagt:

    Clafoutis geht auch prina im Bräter …

  188. andrea sagt:

    Gefüllter Schweinerollbraten mit Hackepeter und Champignons in Meerettichsoße, dazu Rotkohl und thüringer Klößen .Und das alles lecker zubereitet von meinem Mann.

  189. Mirjam sagt:

    Clafoutis geht auch prima im Bräter!

  190. Achim Lorch sagt:

    Geschmorte Ochsenbäckchen. Ein Traum………

  191. Simon Vetter sagt:

    Rinderrouladen aus dem Bräter!

  192. Sonja Gonska sagt:

    coq au vin

  193. Maddy sagt:

    Putenbraten mit Salzkruste nach Mamas Rezept!

  194. Michél sagt:

    Das wäre ein sehr schöner Gewinn. Rinderrouladen oder was ich schon lange kochen will Estragonhuhn. Das Rezept für Estragonhuhn kam glaubig sogar direkt von Le Creuset. Der Gewinn wäre auf jeden Fall der Hammer, gerade zur kommenden Festzeit.

  195. Chefkoch ;-) sagt:

    mein liebstes Bräterrezept ist eine mit Orangen gefüllte Weihnachtsgans mit Apfel-Zimtrotkohl und Klößen

  196. ute heise sagt:

    Rinderschmorbraten

  197. Heidi G. sagt:

    Schweinekrustenbraten wäre das erste Rezept, und im Anschluss gleich ein leckeres Bauernbrot

  198. Melanie sagt:

    Die diesjährige Weihnachtsgans würde sich gut darin machen. Für mein Topfbrot ist der Topf etwas zu groß.

  199. Andreas Eckl sagt:

    Südfranzösisches Cassaulet

  200. Delan sagt:

    Ein schönes rustikales Brot aus dem Bräter. Ganz anders als aus dem Ofen.
    Viele Grüße

  201. Birgi V. sagt:

    Unser liebstes Bratenrezept: Zwiebelschmorbraten mit Wintergemüse, Pastinaken und Kürbis

  202. Clara sagt:

    Himmel, welch ein Traum-Teil… meine allseits geliebten Rinderrouladen würde ich darin zuerst zubereiten und zu Weihnachten: leckere Gänsekeulen mit diversen Beilagen.

    Clara

  203. Manuela sagt:

    Den wünsche ich mir schon soooo lange. Das 1. Rezept wäre auf jedenfall ein Rinderschmorbraten.

    ZUTATEN
    1,2 kg Rind aus der Unterschale (Fricandeau)
    Olivenöl
    250 ml Rotwein
    250 ml Rinderfond
    250 ml Rinderbrühe
    200 g Pastinaken, längs halbiert
    4 Steckrüben, geviertelt (ersatzweise Kartoffeln)
    100 g Sellerie, in kleinen Würfeln
    200 g Babymöhren, geschält
    2 rote Zwiebeln, geviertelt
    500 g Süßkartoffeln, in grobe Stücke geschnitten
    4 Rosmarinzweige
    Salz und Pfeffer

    ZUBEREITUNG
    Überschüssiges Fett vom Fleisch entfernen. Das Fleisch mit Küchengarn fixieren, damit es beim Schmoren seine Form behält.
    Etwas Olivenöl im Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Anschließend das Fleisch aus dem Bräter nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
    Das Gemüse im selben Bräter vorsichtig anbraten. Gegebenenfalls zusätzlich Öl hinzugeben. Das Gemüse aus dem Bräter nehmen und den Bratensaft mit Wein ablöschen. Die Flüssigkeit nun um etwa die Hälfte reduzieren und den Rinderfond angießen. Dann das Fleisch zurück in den Bräter legen. Bei geschlossenem Deckel ca. 1 1/2–2 Stunden im Ofen schmoren.
    Dann das angebratene Gemüse zusammen mit dem Rosmarin in den Bräter geben, mit 250 ml Rinderbrühe und den restlichen 125 ml Wein aufgießen und den Deckel wieder schließen. Eine weitere Stunde lang schmoren. Dabei nach 15 Minuten den Deckel abnehmen. Wenn das Fleisch und das Gemüse nach Ablauf der Zeit noch nicht ausreichend braun sind, die Ofentemperatur auf 220 °C erhöhen und warten, bis alles den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.
    Das Fleisch und 3/4 des Gemüses aus dem Bräter nehmen und auf eine große, vorgewärmte Platte legen. Mit Folie abdecken und ruhen lassen.
    Die übrige Flüssigkeit zusammen mit dem restlichen Gemüse mit dem Stabmixer pürieren. Anschließend den Bräter wieder auf den Herd stellen, zum Kochen bringen und reduzieren, bis die Sauce eine schöne Konsistenz hat. Bei Bedarf mit Beurre Manié eindicken.
    Die Sauce abschmecken. Anschließend das Fleisch und das Gemüse zurück in den Bräter geben. Mit frischem Rosmarin garnieren und zusammen mit frischem Baguette servieren.

    Schöne Grüße aus Oberhausen

  204. Heidemarie sagt:

    Ein wunderschöner Topf, genau richtig für die Weihnachtsgans…

  205. Klaus sagt:

    Damit würde ich auf jedenfall erst mal ein leckeren Entenbraten zaubern. Ein Traum.

  206. Elke Ohl sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist Sauerbraten mit Rotkraut und Knödel

  207. Heike Bürger sagt:

    wir machen gern einen Krustenbraten, dazu wäre der Bräter auch ideal…

  208. Elvira Schumacher sagt:

    Ich mag am liebsten einen Rinderschmorbraten

  209. Claudia Wind sagt:

    Coq au vin ist unser Leibgericht

  210. Tom sagt:

    Deftiges Hirschgulasch mit Speck, dazu Kartoffelknödel und Rotkohl

  211. Yvonne sagt:

    Wie geil ist das denn. Mich fasziniert schon lange der Le Creuset Bräter. Die Farbkombi habe ich aber noch garnicht gesehen. Sieht sehr nobel aus. Mit dem Bräter würde ich auf jedenfall erst einmal einen leckeren Braten mit Gnocchi und dazu Gemüse machen

  212. Ich liebe Braten! Schon langsam zart gegart….pro kilo mind. 1,5 Stunden Garzeit….mmmmhhhh mit Kartoffelbrei oder noch besser Kroketten und Saisongemüse / Salat.

  213. Marina sagt:

    Bei uns würde auch als erstes ein Rinderschmorbraten mit Kräuterkruste im Bräter landen. Wirklich ein kleiner Küchentraum <3

  214. Stefanie sagt:

    Wie lieben Boeuf Bourguignon, mit viiiell Rotwein und viel Knoblauch. Das würde bestimmt perfekt in dem tollen Bräter gelingen. Ich liebe die Produkte von Le Creuset, sie sind so klassisch und stylisch zugleich und sind einfach von einzigartiger Qualität. Würde mich riesig freuen über dieses Stück mit Qualität „zum Vererben“

  215. Andi N sagt:

    Wow was für ein toller Gewinn. Mein Lieblings Brätergericht ist Schweinebraten

  216. Anke sagt:

    Eine schöne Poularde

  217. Lisa R. sagt:

    Ein schöner bayerischer Krustenbraten

  218. Marion Hofmann sagt:

    meine Mutter hat immer ganz leckeres Lummerchen ( Schweinefilet ) gebraten.

  219. Aranka Stenzel sagt:

    eine knusprige Ente

  220. Yuliia sagt:

    Ribeye-Rinderbraten mit Yorkshire-Pudding

  221. Martin sagt:

    Coq Au Vin! 🙂

  222. Sylvie sagt:

    Ein fröhliches Hallo an alle Bleywaren Fans da draußen an diesem kalten Tag
    Sonntag der 13. Das kann ja nur Glück bringen, he he zumindest für einen hier 😀

    Wenn Du toller Weihnachts-Bräter den Weg von Cloppenburg zu mir schaffen würdest, dann würde ich Dich fein waschen und in dir als erstes die allerfeinste Lammkeule schmoren, die Du verdient hättest. Leckere Möhren und Zwiebeln würden Deine Emailhaut streicheln und flüssiges rotes Winzergold Deine gusseiserne Seele. Du dürftest auf meinem festlich gedeckten Tisch mal so richtig das “ Lamm “ rauslassen und viele bewundernde Blicke auf dich gerichtet sehen. Dir würde es bei mir gefallen? Dann lauf schon mal los 😉

    Danke für dieses gelungene Gewinnspiel!

  223. Hannah sagt:

    Ich koche in einem Bräter am liebsten eine große Portion Ochsenschwanzragout oder Rinderbacken!

  224. Pia van de Lageweg sagt:

    Zitronenhühchen mit Thymian von Jamie Oliver – perfekt für große Familie zu Weihnachten

  225. Yvonne sagt:

    Darin würde unsere Weihnachtsente ganz knusprig und saftig schmoren.

  226. hans sagt:

    Martinsgans mit Rotkohl und Knödel

  227. Kris sagt:

    Rinderschmorbraten lecker

  228. Annette Ott sagt:

    Der Bräter inspiriert mich zu einem winterlichen Geflpgelarragement.
    Dazu braucht man Folgendes:
    – ein Fasan
    – 2 Wachteln
    – Fleischbrät zum Füllen der Wachteln und des Fasans
    – Hühnerschlegel
    – in Scheiben geschnittene Kartoffeln als Boden
    – in Streifen geschnittenes Weisskraut das auf die Kartoffeln gelegt wird
    – Weißwein oder Prossecco mit Fleisch oder Gemüsebrühe gewürzt um die Kartoffeln und das Weisskraut zu bedecken
    – geviertelte, halbierte und entkernte Quitten
    -Honig, Salz, frisch gemahlener oder grüner frischer Pfeffer und Zimtpulver
    – Oreganozweige frisch oder getrocknet

    Den Bräter mit den Kartoffeln und dem Weisskraut Schichten und mit Flüssigkeit abdecken.
    Gefülltes Geflügel und Schlegel darauf legen und die Quitten dazwischen legen.
    Geflügel mit Honig bestreichen und abwürzen mit Salz, grobes Meersalz, Pfeffer und Zimtpulver.
    Bei 180 Grad 2 Stunden mit geschlossenem Deckel im Backofen oder auf dem Gasgrill ausbacken.
    Deckel abnehmen und cirka eine Stunde backen bis das Geflügel knusprig braun ist.
    Dazu ein Maronen/ Kartoffelpürree, Rotwein nach Vorliebe oder ein dunkles belgisches Bier.
    Bon Appetit

  229. Adele sagt:

    Brathähnchen mit Clementinen & Arak

    Ein Rezept aus dem Buch „Jerusalem“ von Ottolenghi/Tamimi, Seite 179
    So schmeckt ein Essen, das satt und glücklich macht!
    Der Bräter von Le Creuset wär das i-Tüpfelchen (goldene Knopf) auf dem Gericht.

  230. Petra Mierzinsky sagt:

    Der genialste Topf überhaupt.
    Mache auch Risotto mit ihm.
    Am allerliebsten ROULADEN die jedes Mal butter zart werden.
    Immer wieder ein geniales und beliebtes Winteressen.
    Mein Le Creuset Bräter würde sich auf jeden Fall über einen grossen Bruder freuen.

  231. Frank Wenzel sagt:

    Flugente

  232. Sylvia Löwe sagt:

    Sauerbraten

  233. Käthe sagt:

    Ich würde einen klassischen Schweinebraten mit Semmelknödel und Rotkohl machen. Toller Bräter

  234. Ina sagt:

    Backofensuppe, super einfach und macht viele Leute satt

  235. Robert sagt:

    Schweinebraten

  236. Sabine sagt:

    Die Weihnachtsgans mit selbstgemachtem Rotkohl und Klößen ist schon eines der Highlights des Weihnachtsfests!

  237. Kornelia sagt:

    Ganz einfach Gans,Pute, Ente oder Gyrossuppe

  238. mkfu sagt:

    Fisch auf Gemüse

  239. Susanne Henze sagt:

    Ich würde in diesem Bräter die Weihnachtsgans oder einen klassischen Schweinebraten zubereiten.

  240. Otto sagt:

    Krustenschweinebraten

  241. Trudi S sagt:

    Ich würde ein sehr leckeres Bœuf bourguignon darin zaubern.

  242. Oliver sagt:

    Eine klassische Weihnachtsgans wird sicher hervorragend in dem schmucken Bräter.

  243. Anastasia T. sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist gefüllter Schweinerollbraten 🙂

  244. Bianka D. sagt:

    in dem tollen Bräter kann man so einiges zaubern, aber als erstes kommt ein Rinderbraten mit reichlich Zwiebeln und Gemüse an die Reihe

  245. steffi reinhold sagt:

    Gerade jetzt, wo Weihnachten vor der Tür steht freut sich natürlich jeder auf die alljährliche Gans oder Ente , wobei ich letztere bevorzuge und am liebsten selbst zubereite!

  246. Frau Klemm sagt:

    Martinsgans mit Rotkohl und Knödel.

  247. Andiamo sagt:

    Es gibt viele Möglichkeiten. Die Favoriten für Gericht Nummer eins wären Boeuf Bourgignon oder Rouladen.

  248. Scorpion sagt:

    Darin würde ich die Gänsekeulen zubereiten, mhhhhh

  249. Andreas sagt:

    Wildschweinschmorbraten aus dem heimischen Revier!

  250. Jutta Fischer sagt:

    Bei uns ist es der leckere Schweinebraten ❤️

  251. Alfred sagt:

    Ossobuco alla milanese

  252. Beatrix S. sagt:

    Für mich das Highlight des diesjährigen Gewinnspiels!
    Eine Küche ohne Le Creuset möchte ich mir nicht vorstellen.

    Meine Lieblings-Bräterrezepte sind zum einem leckeres Ofengemüse, mit Butternusskürbis, Fenchel, Karotten, Charlotten etc. oder einen leckeren Rinderbraten.

    Ich würde mich riesig freuen den Bräter zu gewinnen und direkt loszukochen

  253. Svenni sagt:

    Ein Bräter für viele Gelegenheiten, besonders in der kalten Jahreszeit, denke da an knusprige Gans mit Rotkohl und Semmelknödel, mmhh. Besonders in dieser tollen Edition, ein Le Creuset fürs Leben! Chapeau!

  254. Monika Buchmann sagt:

    Schmorbraten

  255. Angelika Heller sagt:

    Gänsebraten

  256. Tobias sagt:

    Die Weihnachtsgans.

  257. Olga sagt:

    Weihnachtsgans mit Rotkohl von meinem Freund gekocht, er ist bei uns im Haus der Koch ;).

  258. Ulrich M. sagt:

    Mein Lieblings-Brätergericht sind Rinderrouladen gefüllt mit Zwiebeln , Bacon und Gewürzgurkenscheiben 🙂

  259. ManU sagt:

    Meine Lieblingsbräter-Rezepte ist Sauerbraten und Schweinsbraten

  260. Karin K. sagt:

    Gans mit Klößen und Blaukraut ist genau das richtige Festmahl für den Bräter.
    Ich drück die Daumen
    Lg.
    Karin

  261. Hölzl Anita sagt:

    ich würde ein gefülltes Hähnchen machen. Das wird bestimmt ganz lecker

  262. Tina sagt:

    Mein Favorit ist Schweinebraten mit Klössen

  263. Galina sagt:

    Gänsebraten bzw. Hähnchen

  264. Susanne sagt:

    Ich mag sehr gerne Dinkelbrot aus dem Bräter! Das ist dann so schön fluffig und hat trotzdem eine tolle Kruste. Superlecker! 🙂

  265. Florian sagt:

    Hirschkeule mit Thüringer Klößen und Apfelrotkohl

  266. Ralf S. sagt:

    Kokoscurry mit Rosenwasser und Garnelen

  267. Mareen sagt:

    Rheinischer Sauerbraten (vorher mind. 14 Tage gebeizt)

  268. Gudrun sagt:

    Putenrollbraten mit Reis und Gemüse

  269. Heidi S. sagt:

    Mein liebstes Rezept sind mit Backobst gefüllte Rippchen 🙂

  270. Jürgen S. sagt:

    Gemischter Schmorbraten und dazu Klöße und Rotkohl

  271. Sabine S. sagt:

    Gebratene Gans , dazu gerne Knödel, Rotkohl und nette Freunde beim Essen

  272. oellerth sagt:

    In der Weihnachtszeit natürlich eine schöne Gans. ansonsten auch gerne einen klassischen bayrischen Krustenbraten

  273. Claudia sagt:

    Rustikales Brot im Bräter

  274. tierliebe sagt:

    Coq au vin

  275. Max sagt:

    Bayrischer Krustenbraten

  276. Michaele sagt:

    Paprika-Knoblauch-Hänchen

  277. Birte Behlen sagt:

    Ich besitze noch keinen Bräter .. hätte aber sehr große Lust, mit diesem tollen viele leckere Rezepte auszuprobieren

  278. Lexi sagt:

    Mein liebstes Bräter-Rezept sind Rinderrouladen, wie sie schon meine Großmutter und Mutter gemacht haben, ganz simpel gefüllt mit Zwiebelringen und dünnen Streifen von fettem Speck, werden sie scharf angebraten, bis sie aussen braun sind und dann mit Wasser aufgegossen zum Schmoren in den Backofen gestellt. Einfach lecker!

  279. Michaele sagt:

    sollte Hähnchen heißen

  280. Sabine sagt:

    Bayerischer Schweinebraten

  281. Anna sagt:

    Mein Lieblingsrezept ist das schnellste Hühnchen der Welt. Einfach aber sehr lecker!

  282. Susanne Weber sagt:

    Schmorbraten mit Burgundersauce! Gibt es übrigens heute bei uns, zusammen mit Kartoffelgratin und einer großen Schüssel buntem Salat.

  283. Monika sagt:

    Pute mit einer Sherry-Sauce

  284. irrgärtnerin sagt:

    Provencalisches Huhn mit viel Zitrone!

  285. Michaela Krause sagt:

    Ich würde mit diesem Bräter Rotkohl-Rouladen mit Wildschweinfüllung, viel Sauce und Serviettenknödeln machen.

  286. Matthias sagt:

    Cordon Bleu | Gyros

  287. Sabine sagt:

    Zitronen-Rosmarin-Huhn

  288. Schahl sagt:

    Gänsebraten ist unsere absolute Nr.1

  289. Michael sagt:

    Gulasch in Biersauce

  290. christiane sagt:

    Das ist ein super schöner Bräter. Unser Weihnachtsessen wird darin besonders gut gelingen. Es gibt eine gefüllte Pute.

  291. Bernd sagt:

    Meine Schwester macht hervorragende Rouladen. Das wäre der ideale Topf für mein Schwesterchen!

  292. Anja W sagt:

    Rehkeule mit geschmorten Gemüse in Rotwein. Super lecker. Dafür braucht man dann auch einen schönen Bräter 🙂

  293. Annika sagt:

    In dem Bräter würde ich ein leckeres Rehgulasch in Rotweinsoße zubereiten nach dem Rezept meiner Oma 🙂

  294. Barbara sagt:

    Rinderrouladen

  295. nicky sagt:

    Eindeutig boeuf bourguignon 🙂

  296. Michaela sagt:

    Ossobuco mit Gremolata. Schon allein die Soße ist ein Gedicht!

  297. Sibylle K. sagt:

    Gänsebraten – hmmm lecker…

  298. Ute sagt:

    lecker Rollbraten

  299. Harriet sagt:

    Lammkeule oder Reh natürlich. Aber einem schönen Seitanbraten bin ich auch immer aufgeschlossen gegenüber.

  300. Monia Gießmann sagt:

    Schmorhühnchen mit Kartoffel, Karotten und Rosmarin

  301. Patrick sagt:

    Ganz klar: die Ente

  302. Elisabeth sagt:

    Weihnachtsgans

  303. Monique P. sagt:

    Die leckere Weihnachtsgans <3

  304. Lothar sagt:

    ich würde darin Rindsrouladen schmoren

    dazu gibts Spätze und Gemüse

  305. Daniela sagt:

    Rinderrouladen, seit immer mein Lieblingsgericht!

  306. marina benne sagt:

    Eine leckere Gans

  307. Finn sagt:

    Jools Beef Stew von Jamie Oliver

  308. Jutta sagt:

    Ganz tolles Gulasch mit Klößen und Rotkohl!

  309. Ramona sagt:

    Ein zarter Rinderbraten aus dem Creuset…das wäre ein Traum

  310. Schneider Elke sagt:

    Leider hab ich noch kein Bräterrezept…

  311. Sandra sagt:

    perfekt für die Weihnachtsgans

  312. Marina sagt:

    Rinderrouladen mit Speck und Brät gefüllt,die würden aus diesem tollen Bräter bestimmt besonders lecker schmecken.

  313. Werner sagt:

    Eine leckere Rehleule mit Rotkohl und Spätzle 🙂

  314. Renate sagt:

    Da ich Vegetarierin bin, sehr gerne Kohlrouladen und überhaupt gefüllte Gemüse 🙂

  315. Otto Haering sagt:

    Gefüllte Ente

  316. Renate Schm sagt:

    ich mache gerne darin Burgunderbraten

  317. Sonja Murati sagt:

    Wir machen sehe gerne einen Putenrollbraten im Bräter. So einen tollen Bräter habe ich leider nicht, ist aber auf meiner Wunschliste.

  318. Katrin M. sagt:

    Wow, damit macht das Kochen noch mehr Spaß! 🙂
    Ich mache am liebsten Räubertopf im Bräter

  319. Stefanie sagt:

    Ich liebe Gulasch 🙂

  320. ana sagt:

    geschmorte kohlrouladen mit gulasch

  321. sheila sagt:

    Toscana Hühnchen Gratin mit Gemüse der Saison in Rotweinsoße geschmort!

  322. Katja sagt:

    Hallo und vielen Dank für dieses großartige Gewinnspiel! Mein Lieblingsrezept in dem Bräter wäre auf jeden Fall die klassische Weihnachtsente.

  323. Natalija Savic sagt:

    Rosmarin-Senf-Rinderbraten schmeckt einfach köstlich und hat es zu meinen Lieblingsrezepten geschafft!

  324. Sophie sagt:

    Bisher habe ich noch keine guten Bräter-Rezepte. Falls ich jedoch die glückliche Gewinnerin sein sollte, wird es definitiv viele vegetarische Experimente geben!

  325. Alexander Wohlfahrt sagt:

    Ein Kümmel-Krustenbraten!

  326. Katharina sagt:

    Lammkeule mit Zimt *lecker*

  327. Jessica sagt:

    Rinderschmorbraten

  328. Dieter fritsche sagt:

    Sauerbraten a,la Dieter

  329. Larissa sagt:

    Ente mit Orangensauce – #yummy

  330. Claudia sagt:

    Ein traumhaft schöner Bräter! Ich würde darin Pulled Pork in Bier machen. Dazu dann noch selbst gebackenes Brot auch aus dem Bräter. Lecker – ich habe Hunger …

  331. Denise sagt:

    Eine leckere Ente mit einer Knödelfüllung wäre eine Träumchen!

  332. Isi sagt:

    In Betracht der kommenden Festlichkeiten fällt mir spontan die Weihnachtsgans ein. Dazu Thüringer Klöße und Apfelrotkraut. Ein Gedicht.

  333. Stefanie S. sagt:

    Am Meisten landet bei mir ein Sauerbraten im Bräter!

  334. Alex sagt:

    Einen feinen Braten in Gemüsesoße!

  335. Marion K. sagt:

    Einen Sauerbraten mit Rotkohl und dazu Klöße

  336. Frank sagt:

    perfekt für einen Braten, möglicherweise für Pulled-Pork 🙂

  337. Guido H sagt:

    Kaninchen mit Kräuter der Provence schön geschmort

  338. Anna sagt:

    Toller Bräter!
    Mein liebstes Bräterrezept ist Hühnchen mit Pflaumen-Zimt-Mandel-Soße.
    LG
    Anna

  339. Claudia sagt:

    Gefüllte Kalbsbrust mit Spätzle und Feldsalat

  340. Rita sagt:

    Rinderrouladen dazu Klöße und Rotkohl

  341. Der Bräter eignet sich hervorragend für Brote und den berühmten Sonntagsbraten. Auflaufgerichte kann ich mir auch sehr gut vorstellen!

  342. anette sagt:

    ALLES WAS FLIEGENKANN 🙂 ich liebe besonders mein Brathähnchen auf Möhren, Selleriiebett im Bräter! herrlich, da lad eich auch immer meine Freunde ein !

  343. Michael sagt:

    Putenflügel oder Ganskeulen mit Gemüse & Obst

    Das Fleisch kurz anbraten und vom Herd nehmen.
    Gemüse nach Wahl (Kartoffeln, Möhren, Rübensorten, Paprika, ect.) in grobe Stücke schneiden;
    ebenso mit dem Obst (am besten Orangen, Lemone, Mandarinen, Äpfel, Birnen etc.) in grobe eher große Stücke schneiden und in den Bräter geben.
    Das ganze ca. 20 – 30 min bei max. 180 Grad im Ofen schmoren lassen. Danach auf Wunsch Rotwein oder Weisswein zugeben eine Soße im Bräter vorsichtig anrühren und weitere Zeit im Ofen schmoren lassen, bis das Fleisch gar ist.
    Fleisch und Gemüse entnehmen und die Soße mit Gewürzen nach Wahl oder auch ganz ohne fertig andicken.Durch die Hitze ist kein weiterer Strom auf dem Herd notwendig.
    Entweder nun alles wieder in den Bräter geben oder auf einer großen Platte anrichten.
    Sehr guten und feienen Appetitt.

    So ein Bräter ist ein lang ersehnter Wunsch meiner Frau, den sie sich bisher nicht erfüllen konnte. Ich freue mich daher über den Gewinn für sie.

    Einen friedvollen, gesgenten und erholsamen Sonntag.
    Namasté – Gottes Segen und einen Engel mit auf den Weg,
    Michael

  344. Friederike sagt:

    Mit diesem schönen Bräter liebäugle ich schon lange.. sowohl online als auch im Geschäft in Cloppenburg. Ein so schönes zeitloses Design. der Klassiker- und man kann so wunderbares Essen damit zaubern. Das erste Gericht wäre Tim Mälzers Bolognese, bei dem Lamm und Rind geschmort wird. Und danach würden zahlreiche weitere Leckereien folgen:geschmorte Lammschulter, Omas Rouladen .. ich würde mich austoben…und meine Freunde beglücken. Zusätzlich passt er optisch hervorragend in unser Esszimmer 🙂
    Ich wäre also äußerst lykkelig :-))
    Herbstliche Grüße aus Hamburg!!

  345. Steffi sagt:

    Rouladen nach dem Rezept meiner Oma <3

  346. Franzi sagt:

    ein richtig leckeres Rinder-Gulasch

  347. Martha sagt:

    Ein leckerer Linsenbraten auf gebackenem Rotkohl!

  348. Franzi sagt:

    Um die Jahreszeit würde ich sagen, ganz klassisch eine leckere, knusprige Gans oder alternativ Ente! Dazu Rotkohl und Klöße – Mjammi!

  349. Verena sagt:

    Rinderbraten nach Rezept meiner Schwiegermutter

  350. Andy sagt:

    Jeden Tag leckeres Essen aus frischem Gemüse und Allerlei :-))

  351. Janet sagt:

    Ich würde eine leckere Lammkeule darin braten.

  352. Patti sagt:

    boeuf bourguignon, das ist Soulfood pur!

  353. Gerlinde Ludwig sagt:

    Ich würde am liebsten Rinderrouladen darin machen

  354. Stefan M. sagt:

    Chili con Carne-Braten

  355. Sanne Rüffert-Hermanns sagt:

    Sauerbraten 🙂

  356. Hannah sagt:

    Am liebesten würde ich Rinderrouladen nach Omas Rezept machen. Das ist genau das richtige Essen für graue Herbsttage

  357. Max sagt:

    Entenbraten mit Weihnachtsgemüse

  358. kinglouis sagt:

    Kohlrouladen (=Krautwickel)

  359. Stephie sagt:

    In diesem wundervollen Brüter käme unser Rehbraten, den wir traditionell zu Weihnachten servieren.

  360. Janina Holterbosch sagt:

    Schweinebraten in Tomatensauce

  361. jessminda sagt:

    Sauerbraten 🙂

  362. Christine sagt:

    Knoblauchhuhn- unser liebstes Gericht mit schmatten 40 (!) Knoblauchzehen!

  363. Wolfgang A. sagt:

    Rinderrouladen – lecker!

  364. Nicole sagt:

    Kohlrouladen und dazu Kartoffeln

  365. Hans-Florian Hopfner sagt:

    Schweinekrustenbraten in Dunkelbiersoße 🙂 aber auch für ne weihnachtliche Ente macht der Bräter bestimmt eine tolle Arbeit 🙂

  366. Simon sagt:

    Hähnchen natürlich 🙂

  367. Nadine sagt:

    Ich liebe Gänsebraten

  368. Gabi sagt:

    Gänsebraten oder Hähnchen

  369. Alois S sagt:

    Da will meine Frau einen feinen Schweinebraten machen.

  370. Reinhard49 sagt:

    Rinderrouladen

  371. Michaela sagt:

    die klassische Weihnachtsgans

  372. Liane Schmidt sagt:

    Mein Lieblings Bräterrezept ist Pfundstopf. Den lieben alle in meiner Familie und der kommt auch immer super bei Freunden an

  373. Gabriele sagt:

    ich liebe Schmorbraten, aber auch für die Weihnachtsgans wäre er perfekt

  374. chrisch sagt:

    Es gäbe als erste mein beliebtes Zimthühnchen!

  375. Kerstin B. sagt:

    Eine schöne knusprige Ente 🙂 . Dazu Knödel und Blaukraut. Einfach ein Genuß!
    Würde mich riesig über den Le Creuset Bräter freuen, da sie damit bestimmt noch besser wird.

  376. valentino46 sagt:

    da es für die Weihnachtsgans noch viel zu früh ist, würde ich mich an einem leckeren Krustenbraten versuchen 😉

  377. Birgit Hintze sagt:

    Ente orange. Aber auch ein Zwiebelrostbraten wäre prima im Bräter

  378. Rosi sagt:

    Braten mit Pflaumen – Malzbier – Soße

  379. Jakob sagt:

    Gänsebraten

  380. Karin sagt:

    Schweinehals dazu gibt es Semmelknödel

  381. Sarah sagt:

    Am liebsten mache ich weihnachtliche Bratäpfel 🙂

  382. Daniela S sagt:

    Ente mit Rotkohl und Orangensoße.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  383. Gisela sagt:

    Ich würde darin das Lieblingsessen meiner Familie zubereiten: Rinderschmorbraten mit Kartoffeln und Kroketten und Butterbohnen.

  384. sivie sagt:

    Ich würde Ossobuco machen.

  385. Tom sagt:

    In diesem Le Creuset Bräter würde ich als erstes ein Ossobuco zubereiten, danach Wiener Saftgulasch probieren und zu Weihnachten gäbe es ein Kaninchen geschmort in Rotweinsauce…..
    Ich krieg jetzt schon Hunger und Lust aufs Kochen!

    Liebe Grüsse aus Rheine!

  386. Inge sagt:

    ……..BRATEN ………
    Von allen Tieren, ganz oder nur ein Stück
    Gelingt in dem tollen Blätter super
    Meine Tochter hat ihn und ist begeistert
    Auch Gulasch, Curry usw gelingt klasse
    Ein perfektes Teil
    Daumen gedrückt für ganz viel Glück

  387. Silvia sagt:

    Rinderbraten

  388. Brigitte sagt:

    Under Liebslingsgericht an Feiertagen ist Rouladen. Ansonsten würde sonntags sehr oft Osso Buco im Topf schmoren.

  389. Marc E. sagt:

    Schmorbraten finde ich toll

  390. Tobias sagt:

    Rinderrouladen nach Omas Rezept.

  391. Jessica A. sagt:

    Rinderschmorbraten

  392. Steve sagt:

    Knoblauchhuhn

  393. Heike sagt:

    Ente mit Rotkohl

  394. Markus73 sagt:

    Schweinekamm im Bräter

  395. Lisbeth W. sagt:

    ein richtig guter knuspriger Schweinsbraten

  396. karsten sagt:

    Ein Schweinebraten

  397. iris sagt:

    Rinderrouladen nach Rezept der Mama

  398. amanda sagt:

    Ente orange

  399. lilly sagt:

    Klassicher Rinderbraten

  400. Annette Kattwinkel sagt:

    Bei uns gibt es Gulasch, wie bei meiner Oma. Die hatte auch einen Guss-Bräter und damit wurde der Gulasch perfekt. Oma hat immer gesagt:“Kind, kauf dir ordentliches Equipment für die Küche, sonst wird das mit dem Kochen nix“. Was soll ich sagen, sie hatte sicherlich Recht. Und da dieser tolle Bräter ein Bräter fürs Leben ist, möchte ich ihn soooooo gerne gewinnen. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

  401. Kathy sagt:

    Sauerbraten nach dem Rezept von meiner Mutter – es gibt keinen besseren Braten als ihren

  402. Sabina sagt:

    saftiger Puten-Orangen-Braten

  403. Markus sagt:

    Ich liebe Sauerbraten es gibt nichts besseres wie Sauerbraten

  404. Astrid sagt:

    Rinderfiletbraten mit Champignonrahmsosse und Knödeln, jedes Weihnachten ein Gedicht ☺️!

  405. Marina sagt:

    Wir mögen gerne Krautpfanne mit Hackfleisch und viel frischen Knoblauch.
    Liebe Grüße

  406. Lore Filewski sagt:

    Prima Topf für das Weihnachtsmenü !

  407. Sus sagt:

    Der ist ja schön!
    Bisher halte ich mich ja eher von Ofen-Fleisch-Gerichten fern. Aber ich würde gern mehr mediterrane Hühnchengerichte probieren – mit Kräutern und Gemüse.
    Oder eben endlich mal die Weihnachtsgans!

  408. Tina sagt:

    am liebsten Lamm mit mediteranem Gemüse… lecker!

  409. Wolfgang sagt:

    Gänsebraten

  410. Nicole sagt:

    GESCHMORTE LAMMKEULE

  411. Julia Mertens sagt:

    Ganz klassisch ein leckerer Rinderbraten vom Tafelspitz. Dazu eine Salzkartoffel und Rotkohl.

  412. Gabi sagt:

    für geschmorte Rinderbeinscheiben wäre der Bräter optimal

  413. Edith sagt:

    Rinderbraten a la Mama

  414. Petra Weissling sagt:

    Ente und Gans gelingen am besten im Bräter, dies sind bei uns traditionelle Gerichte besonders in der Vorweihnachtszeit. Mit einem gusseisernen Bräter werden sich bestimmt nochmal so lecker

  415. Natascha sagt:

    Kohlrouladen mit Kartoffelscheiben und Soße

  416. Abdulstara sagt:

    Ente mit gebackenem Gemüse und Pilzsoße

  417. manu goebel sagt:

    wir schicken die klassische Martinsgans in diesen tollen Bräter von Le Creuset, dazu gibt es hausgemachte Kartoffelklöße und Rotkraut und einen tollen französischen Rotwein
    Lieben Dank für dieses tolle Gewinnspiel

  418. Sabine sagt:

    Sauerbraten mit Spätzle

  419. Isabell sagt:

    Schweinebraten wird in so eine luxuriösen Bräter besonders lecker und knusprig

  420. Inge sagt:

    Einen Sauerbraten

  421. Torsten sagt:

    AKtuell ist es Pulled Chicken

  422. Martin Baier sagt:

    Jetzt komt bald wieder die Zeit: Weihnachtsgans mit Blaukraut und Klößen 🙂

  423. Jürgen Sennhenn sagt:

    Bauhuhn

  424. Simone sagt:

    Hühnchen-Topf mit Kartoffeln

  425. Angela Wilhelms sagt:

    Passend zu dieser Jahreszeit käme bei uns Gans oder Ente in den Bräter.

  426. Martina sagt:

    Am liebsten mache ich in einem Bräter gefüllte Paprikaschoten!

    Wenn ich nur daran denke, läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen. 😀

  427. Anja K. sagt:

    Ente und pulled pork sind unschlagbar.

  428. Thomas sagt:

    Geheimtipp : Korischer Fleischtopf, mit Rinderhüfte, Schweinenacken, Speck und Makkaroni mit Greyerzer Käse……ein Traum.

  429. Sybille sagt:

    Mhm…..Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen. Habe ich seit Jahren nicht mehr gegessen, aber mit solch einem tollen Topf sollte das kein Problem mehr sein.

  430. Verena sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept sind Rinderrouladen im Bräter

  431. Andrea B sagt:

    Meine Familie und ich lieben Rinderbraten mit Klösen und Rotkohl.

  432. mela sagt:

    Rinderrouladen

  433. Liane sagt:

    Damit würde mir vielleicht in diesem Jahr auch mal der Weihnachtsbraten gelingen.

  434. Mandy sagt:

    Unser Lieblingsgericht ist Coq au vin…lecker!

  435. Rena sagt:

    Die Weihnachtsgans oder auch mal ne leckere Ente

  436. Katharina59 sagt:

    Einen knusprigen Schweinebraten mit viel Knobi und Zwiebelsoße.
    Dazu geschmortes Kraut und selbstgemachte Klöße

  437. Susanne K. sagt:

    Apfel – Kasseler – Braten

  438. Sabine sagt:

    Schaschlikspiesse, dazu Schweinegulasch mit Paprika und Zwiebeln auf Holzstäbchen aufspiessen, kurz anbraten, dann in den Bräter schichten, würzen, Ketchup und Schaschliksosse aus der Flasche darüber geben und garen lassen

  439. schrott sagt:

    einen Rindsbraten mit Rotweinsosse und Knödel

  440. Dagmar sagt:

    Bresse-Huhn mit Champignons, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern wäre in dem Topf
    ein Traum.

  441. Markus sagt:

    Mein liebstes Rezept für den Bräter ist ein schönes traditionelles Gulasch

  442. Walli sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist die klassische Weihnachtsgans.

  443. Brigitte G. sagt:

    Wenn es draußen wieder kälter wird, freut sich die ganze Familie auf Schmorrippchen.

  444. Daniel sagt:

    Saftiger Puten-Orangen-Braten

  445. R. G. Sidler sagt:

    Nun ja, seit ich in Irland mal ein Irish Stew aus einem Bräter gegessen habe, möchte ich ihn nicht mehr anders essen – ich habe noch zwei Le Creuset-Pfannen, welche im Sandguss-Verfahren mit verlorenen Formen gegossen wurden – das ist heute leider nicht mehr der Fall. Nichtsdestoweniger halte ich Le Creuset-Pfannen für die besten emaillierten Pfannen, die ich kenne. Ich träume schon lange von einem Le Creuset-Bräter – vielleicht habe ich ja Glück und bekomme einen geschenkt? 😉

    Liebe Grüsse

    Roland

  446. Andrea sagt:

    Viele Gerichte gelingen im Bräter. Mein Favorit ist ein leckeres Lammragout.

  447. Bettina Schanz sagt:

    Geschmorter Sauerbraten mit Rotkraut und Knödel

  448. Karin sagt:

    Mit Rinderrouladen aus diesem Topf könnte ich meinen Mann kulinarisch verwöhnen!

  449. Toni sagt:

    viel ist möglich. am liebsten Nackenbraten im Bräter.

  450. Michaela sagt:

    Schmorbraten

  451. Marvin sagt:

    Pute, dazu Knödel und Rotkohl 🙂

  452. Karlheinz sagt:

    Schweinebraten

  453. Mario Kaess sagt:

    Kohlrouladen & Gefüllte Paprikaschoten

  454. Mark sagt:

    Ein schöner Krustenbraten vom Schwein! Himmlisch zart mit knackiger Kruste, der würde in demm wunderbaren Bräter öfters entstehen.

  455. Vanessa Langemeyer sagt:

    Rinderfilet an Whiskeyrahmsauce

  456. Sandra K. sagt:

    geschmorter Rinderbraten, einfach lecker! 🙂

  457. Britta Bels sagt:

    Ente á la Mama

  458. Alex Ha sagt:

    Eine Weihnachtspute

  459. Michaela sagt:

    Putenrollbraten, lecker!

  460. elisabeth Schilling sagt:

    Hirschkeule

  461. Esther Jakob sagt:

    Saftigen Braten wie von Oma

  462. Sarah sagt:

    Ich würde mich freuen, für meine Familie ein paar leckere Gerichte für die Weihnachtszeit zu zauber.
    Gruß

  463. Dominik sagt:

    Sauerbraten mit Brezenknödel und Rotkraut

  464. Jürgen Trautmann sagt:

    Rinderrouladen würde ich zuerst darin machen.

  465. Eveline sagt:

    ente gefüllt mit äpfel und innereien 😉 ganz lecker mit weinrotkohl und semmelknödel 😉

  466. Doris sagt:

    Rindergulasch mit Zwiebeln, Tomaten und Paprika

  467. Claus sagt:

    Ich würd einen leckeren Coque au vine machen…

  468. Miriam sagt:

    Mein Lieblings-Bräter-Gericht ist Sauerbraten 🙂 Deftig und lecker 🙂

  469. Ewa sagt:

    Da ich noch keinen habe, würde ich als allererstes gefüllte Paprika damit machen 🙂

  470. zelke sagt:

    im Dezember gibt es für meine Schäfergruppe (Naturschutzbund) ein jährliches Abschlußessen. Lamm auf Gemüse im Ofen.
    Der Bräter wäre die Krönung in diesem Jahr.

  471. Sarah sagt:

    Rinderrouladen sind meine Nummer 1.

  472. Anke Wennemann sagt:

    Wunderbare KikokHähnchen au vin

  473. G. Steinert sagt:

    Rinderbraten in Burgundersosse schön langsam geschmort dazu Spätzle und Endiviensalat – in diesen Topf sicherlich mit garantierten perfekten Ergebnis

  474. Tanja S. sagt:

    Toller Gewinn <3

  475. yvonne sagt:

    einen leckeren fränkischen hasenbraten, schon mit Speck gespickt mit einer würzigen Sahnesoße. Dazu Rotkraut und Klöße. yammi

  476. Bettina sagt:

    Krautwickl im DeluxeBräter sind mein Geheimtipp!

  477. Nadine Egler sagt:

    In diesem hübschen Bräter würde ich gerne für die Familie ein tolles Coq au Vin machen…..und mit diesem Highlight Bräter is der Tisch schon perfekt gedeckt.

  478. Elli M. sagt:

    Wir essen sehr gerne Rinderrouladen. Und in diesem Bräter würden sie wahrscheinlich noch besser schmecken!

  479. Ulli sagt:

    Ich würde einen knusprigen Krustenbraten mit Tomaten in dem Bräter machen.

  480. Anja Gräser sagt:

    Rinderrouladen mit Klößen <3

  481. Leif sagt:

    Ein Gänsebraten wird sicher gut in dem tollen Bräter.

  482. Birgit Geidt sagt:

    Gulasch finde ich klasse!

  483. Andrea sagt:

    Gans mit Rotkohl und Knödeln

  484. Christiane sagt:

    Fast zu schön zum benutzen… Aber so ein gutes Stück fehlt mir total! Dann müsste ich nicht für einen gute Gänsebraten ins Restaurant, sondern könnte ihm auch mal selber machen

  485. Marion sagt:

    Einen leckeren Schweinebraten 🙂

  486. Tun.K. sagt:

    Es ist das Putenbraten mit Auberginen und Rotkohl.

  487. Aslaug sagt:

    Einen leckeren Rinder-Sauerbraten mit Klößen und Rothkohl…. hmmmmm 🙂

  488. Melanie sagt:

    Gulasch oder Schweinebraten 🙂 Vielleicht wird es Weihnachten mal die erste Weihnachtsgans

  489. Christine Bitter sagt:

    Schweinekrustenbraten – suuuperlecker mit selbstgemachten Kartoffelknödeln 🙂

  490. Tamara sagt:

    Die beste Ente (natürlich von unserem Bauer) der Welt, von meinem Mann zubereitet!

  491. Manuela sagt:

    leckere Weihnachtsgans mit Rotkohl und Knödel. Aber auch für Kassler den wir sehr gerne essen bestens geeignet ,wir würden uns riesig freuen

  492. Daniela Hallaschka sagt:

    Geschmorter Rinderbraten hmmm lecker☺

  493. Ines L. sagt:

    Entenbraten mit Wirsingkohl und Pfirsichen gefüllt. Das schmeckt sowas von lecker … 🙂

  494. Carla sagt:

    Eine leckere Ente und dazu Knödel und Rotkraut.

  495. Lysann sagt:

    Im Bräter mache ich am liebsten Rouladen.

  496. Elke sagt:

    Lammkeule auf Paprikagemüse

  497. Stephy sagt:

    Ein Braten….Schwein oder Rind und Gulasch

  498. Beate sagt:

    Rouladenauflauf oder ein Brot im Topf

  499. Jeannette sagt:

    Rinderschmorbraten Burgunder Art

  500. Doris sagt:

    Schmorgemüse

  501. Tanja sagt:

    ganz aktuell natürlich Gänsebraten mit selbstgemachtem Rotkraut

  502. Ohh, der ist ja klasse. Damit würde es zu Weihnachten ein tolles Familien Wildessen
    geben! 🙂

    liebe Grüße,
    Melanie

  503. Bianca sagt:

    Ich liebe Rinder-Rouladen aus dem Bräter 🙂

  504. Carmen Lachmund sagt:

    Geschmorrter Aal mit Kartoffeln, Schmorgurken und Tomaten

  505. Andrea sagt:

    Putenbraten! 🙂

  506. Maria K sagt:

    Ich liebe einen klassischen Sauerbraten aus dem Bräter 🙂

  507. Heike sagt:

    Ente in Orangen-Rotweinsoße

  508. Doris sagt:

    einen leckeren Braten für meine Lieben <3

  509. Annika sagt:

    Auf jeden Fall Schmorbraten <3

  510. Susann sagt:

    Schweinebraten mit Kartoffeln und Rotkraut

  511. Ilona sagt:

    natürlich Gänsebraten mit Grünkohl

  512. Victoria Collette sagt:

    Schweinebraten mit Gemüse

  513. Ulrike sagt:

    Ganz klassischer Rinderbraten

  514. Günter sagt:

    Bio-Gulasch mit Semmelknödel

  515. Konstanze sagt:

    selbst eingelegter Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen

  516. Karl-Heinz Jebam sagt:

    Jede Art von Weihnachtsbraten

  517. Elke sagt:

    Ich würde den besten Schweinsbraten der letzten Jahre darin machen, weil wir endlich eine Einkaufsquelle für glücklich gehaltene Schweine gefunden haben und so unsrer fast-vegetarische Phase beenden können.
    Der Bräter ist einfach toll!
    LG Elke

  518. Simone sagt:

    Baeckeoffe aus der französischen Heimat des Bräters

  519. Florian sagt:

    Mein Klassiker ist der Rinderbraten. Immer wieder gerne genommen 🙂

  520. Skadi Schmidt sagt:

    Pfundstopf <3

  521. Aia sagt:

    MMMMh habe noch nie selber Braten gemacht, also wirds wohl Zeit… genug Anregungen gibt es ja oben… würd mich freuen =)

  522. Christian F. sagt:

    Lecker Schmecker Lamm jamjam

  523. Eva-Maria Becht sagt:

    Lecker Rinderroularden von omi mit Rotkraut und Kartoffelknödeln

  524. Sandy sagt:

    Ganz klar Rindrouladen, so wie sie meine Mama macht; erst scharf anbratenund dann im Bräter schön zart durchziehen lassen! Gefüllt mit Wienerwürtstchen, Zwiebeln und Möhren!

  525. Peggy sagt:

    Vielleicht einen schönen Rinderbraten. Oder Rouladen, Hähnchen, Entenbrust…. .
    so viele Möglichkeiten. 😉

  526. Sabine A. sagt:

    Perfekt für den Schmorbraten

  527. Carolin Tegeler sagt:

    Zum Frühling frischer Spargel und im Herbst köstliche Rouladen!

  528. Christian B sagt:

    Toll – ich würde ein klassisches Schmorgericht mit Rindfleisch empfehlen. Scharf anbraten und Gemüse (Zwiebel, Karotte, Pastinake ) hinzugeben. Anschließend ablöschen, stundenlang köcheln lassen und sich am Duft des Gerichts sowie am Anblick des Topfes erfreuen…

  529. Rosi Grotheer sagt:

    Einen schönen Sauerbraten schmoren

  530. Tanja H. sagt:

    Ein deftiges Rindergulasch ungarischer Artfür die ganze Familie

  531. Petra sagt:

    Rehrücken mit Schmorgemüse und Pilzen. Sehr lecker ….

  532. Saskia Riewendt sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist schwierig, weil es so viele gute Rezepte gibt, die in diesen wunderbaren Brätern von Le Creuset langsam vor sich hingeschmort tolle Gerichte geben. Mein Favorit für den Herbst ist Kürbis-Kartoffel-Steak-Stew schön mit Guinnes geschmort. Für die kleinere Portion würde dieser Bräter super passen 🙂

  533. Sigrid sagt:

    Ich liebe Rouladen 🙂

  534. Heike sagt:

    Jetzt im Winter natürlich Ente bzw Gans. Ansonsten ganz klar ein deftiger Krustenbraten.

  535. Mone* sagt:

    Booh sieht der fein aus ! Wie passend zu Weihnachten! Aber neben einer lecker geschmorten Weihnachtstente mit Granatapfelrotkraut, wäre eines der ersten Gerichte in diesem tollen Bräter Bierschmorbraten!

  536. Ines sagt:

    Mein liebstes Bräterrezept ist die Gänsebraten, ganz klassisch mit Rotkohl und Knödeln.

  537. Renato sagt:

    Der Rinderbraten meiner Frau würde darin sicher gleich noch besser schmecken

  538. Sabine sagt:

    Kürbissuppe – da brate ich die Zutaten gern scharf an, schmeckt köstlich.

  539. Carmen Peters sagt:

    am liebsten Gyros mit Metaxa Sauce und Käse überbacken ausm Bräter, oder Ente, oder Rouladen…. oh man, da kann man so vieles drin machen 🙂

  540. Chris sagt:

    Grünkernbraten mit Rosenkohl und Knoblauchsauce

  541. Caren sagt:

    Leckeren Krustenbraten mit Schwarte und Hefeklöße dazu!!!

  542. Stefanie sagt:

    faschierter Braten mit Gemüse

  543. Joachim Schmitz sagt:

    Da passen zumindest einige Rinderrouladen rein – da wir ja immer ein paar für die Kinder mitkochen 🙂

  544. Monika sagt:

    Lecker Schweinebraten, dazu Klöße und Rotkraut

  545. Tanja Hammerschmidt sagt:

    Rouladen mit Apfel-Rotkraut und lecker Semmelknödel <3

  546. Miriam Bay sagt:

    Ein original schwäbischen Sauerbraten wäre perfekt um Bräter einzuweihen!

  547. Susann sagt:

    Einen leckeren Schweinebraten, dazu Klöse und Rotkraut und gaaaanz viel Soße.

  548. Heinz sagt:

    Fränkisches Schäufele mit Kartoffelklößen und Krautsalat und das in diesem feinen Bräter zubereitet.

  549. Roumiana sagt:

    Eine Weihnachtsgans, passend zu Weihnachten

  550. Eva sagt:

    Rendang – ca 15 Gewürze und 10 Stunden am Herd bei pausenlosem rühren…. Das geht mit diesem Bräter sicher wie von selbst….

  551. Mac. sagt:

    Ossobucco alla milanese!

  552. Marina sagt:

    Rinderroulade nach Oma’s Rezept. Wenn ich den Bräter habe brauch ich Oma nur noch nach dem Rezept zu bitten 🙂

  553. christina horn sagt:

    Rinderroularden mit Klößen und Rotkraut

  554. Sandra sagt:

    Ratatouille gäbe es auf jeden Fall

  555. Vicky sagt:

    Sauerbraten machen wir im Bräter.:)

  556. Laura sagt:

    Gefüllte Weihnachtsgans

  557. Darina sagt:

    Rinderrouladen

  558. Markus sagt:

    Da ich Jäger bin wäre es klasse wenn ich in Zukunft meine tollen Rehkeulen und Schweinebraten in dem super Bräter von Le Creuset zubereiten könnte. Dazu gibt es natürlich nach Wahl Knödel, Blaukraut und Wirsinggemüse. Der Braten wird ganz einfach in Zwiebeln, Karotten, Knobi angebraten, etwas Lorbeeren und Nelken hinzu und mit Rotwein abgelöscht und eingekocht. Zum Schluss noch Champions hinzu und kurz mitkochen. Die Soße wir dann mit Butter eingedickt und abgeschmeckt.

  559. Tine sagt:

    Ganz lecker finde ich Kohlrouladen, die koche ich sehr gerne aber auch jetzt zur Winter/Weihnachtszeit freue ich mich auf Gans, Ente, Truthahn und Co.

  560. Christiane sagt:

    Hackbraten, was wir „falscher Hase“ nennen.

  561. Barbara L. sagt:

    Darin schmeckt der Gyros-Schichtbraten (Rezept von Chefkoch.de) bestimmt mega-lecker!

  562. Göhler M. sagt:

    Im Bräter werden natürlich die leckersten Bratengerichte zubereitet! Am liebsten einen leckeren Schweinebraten und dazu Rotkohl und Klöße!

  563. Katrin sagt:

    Ente a l’orange mit Kartoffeln und Ofengemüse

  564. Katrin Kleiner sagt:

    Leckere Ente oder Gans gefüllt mit Apfel, Grünkohl und Thüringer Klößen
    Oder Kasslerbraten Sauerkraut und Klöße
    Oder oder oder

  565. Maike schulz sagt:

    Einen leckeren Schweinebraten, dazu Klöse und Rotkraut und viel Soße

  566. Kerstin sagt:

    Ein guter Braten.

  567. juja sagt:

    kohlrouladen. (von oma) <3

  568. Ruth Henke sagt:

    Mein Lieblingsgericht ist geschmortes Kaninchen mit saurer Sahne.

  569. Frank Rehfeldt sagt:

    Ganz aktuell wäre das eine Martinsgans mit Rotkohl und Knödeln. Hm, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen 🙂

  570. Carolin sagt:

    Risotto. Und jetzt zu Weihnachten Rinderbraten.

  571. ilona sagt:

    Rohrnudeln mit selbst eingeweckten Zwetschgen

  572. Jürgen sagt:

    Bei uns ist es Coq au vin

  573. lucie sagt:

    Russische Wildgans ertränkt in Wodka gefüllt mit Kaviar auf Buchweizenbett

  574. Denise sagt:

    Leckere Rouladen nach dem Rezept meiner Mutter, die in dem wunderschönen Topf wahrscheinlich noch besser schmecken 🙂

  575. Katharina sagt:

    Unser liebstes Bräterrezept ist Entenbrust.
    Dafür die gewünschte Anzahl Entenbrüste abwaschen, die Hautseite rautenförmig bis zum Fleisch einschneiden, beide Seiten salzen und pfeffern.
    Anschließend die Entenbrüste ohne Fett mit der Hautseite nach unten in den kalten Bräter. Diesen dann auf der höchsten Temperaturstufe des Herdes erhitzen. Die Entenbrüste zwei Minuten von der Hautseite anbraten und anschließend eine Minute von der Fleischseite.
    Danach den Bräter bei 180°C für ca. 20 Minuten bei rosigen Entenbrüsten und bei ca. 30 Minuten für durchgegarte in den Ofen schieben.
    Währenddessen Salat oder Gemüse sowie nach Wunsch Kartoffeln, Klöße, Hirse ect. zubereiten.
    Vor dem Servieren wird bei uns die Entenbrust in dünne Scheiben geschnitten.
    Guten Appetit! 🙂

    Und liebe Grüße
    Katharina

  576. Stefanie sagt:

    Gänsebrust ist unser liebster Gaumenschmaus aus dem Bräter <3

  577. Claudia L. sagt:

    Ich esse am liebsten Schmorgulasch mit Klößen oder Spätzle

  578. Melanie R sagt:

    am liebsten mache ich indisches Butter Chicken mit viel Garam Masala

  579. Christiane sagt:

    Sauerbraten mit Serviettenknödel und Rotkohl. Mit Apfelmus und Preiselbeeren. Gibt es jedes Jahr zu Weihnachten!

  580. Helga sagt:

    Schweinebraten nach Großmutters-Art

  581. Dominik sagt:

    Definitiv ein schöner Sauerbraten!

  582. Natascha Bajohr sagt:

    Am liebsten unser Rinder Gulasch aus dem Bräter.
    Mit vielen Paprika, Pilzen und Zwiebeln.

  583. Zoltan sagt:

    Was für ein toller Bräter, einige Leute im Freundeskreis haben den von Le Creuset bereits und sind begeistert! Ich würde direkt ausprobieren, ob meine Gänsebrust, die ich sonst bei Niedrigtemperatur im Ofen gare noch getoppt werden kann. Auch Lamkarree oder Rinderrouladen nach Omas Rezept kommen mir sofort in den Sinn!
    Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen! 😛

  584. Bettina sagt:

    Geschmorte Ochsenbäckchen mit Kartoffelstampf
    Favorit an zweiter Stelle: den knusprigsten Schweinebraten in Biersoße, dazu selbstgemachte Kartoffelklöße

  585. Cindy Siebert sagt:

    Weihnachtsgans

  586. Tuce S. sagt:

    Wir lieben Wirsingrouladen.

  587. Sven sagt:

    Ein richtig leckeres klassisches Boeuf Bourgignon würde mir als erstes in den Sinn kommen. Alternativ würde ich ein Ossobuco mit Gremolata zubreiten oder doch lieber Ente in Steinpilzsahne mit Weißwein, Tomaten und Estragon? Vielleicht wird es aber auch geschmortes Kaninchen… Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Dann mach ich eben alles nacheinander… 🙂

  588. Michaela Glassmacher sagt:

    Ein richtig schönes Schmorrgericht würde ich in diesem Bräter zubereiten! 🙂

  589. Bonne sagt:

    Lammgulasch nach mauretanischer Art! Dann kann ich den alten Stahltopf einmotten!

  590. Anja sagt:

    Schweinebraten mit Dunkelbiersoße und Semmelknödel

  591. Rosi sagt:

    Einen wunderschönen Guten Abend!
    Wir kochen gern Geflügel Rosmarin Pfanne mit Zitronensoße.
    Aber jetzt wo die Festtage immer näher kommen, kann ich meinem Weihnachtsbraten kaum noch widerstehen 😉

  592. Lukas sagt:

    Klassischer Rinderbraten

  593. Rainer sagt:

    Damit gelingt der Weihnachtsbraten!

  594. Bibi sagt:

    Ich würde eine Lammkeule mit vielen frischen Kräutern darin zubereiten.

  595. Maike M. sagt:

    Ich würde gebackene Spitzpaprika machen, gefüllt mit Feta und weiterem Gemüse 🙂

  596. Hirschgulasch…mit Knödeln und Rotkohl 🙂

  597. Susanne Schmid sagt:

    Eine leckere Ente mit Kartoffelklößen und Blaukraut.

  598. Olli sagt:

    Kartoffeltaler mit Apfeljohannisbeerrotkohl dazu einpaar leckere Kraeuterhackfrikadellen.

  599. Sonja sagt:

    Rinderroulade mit Klößen und Rotkraut

  600. Mirko sagt:

    Rindsvoressen (Schweizer Ragoutvariante) mit Quitten, getrockneten Aprikosen und frischem Koriander. Dazu Polenta oder groben Bulger und nen schönen Sangiovese Wein. Ist ein Traum…

  601. Petra-Brigitta sagt:

    Rosmarin-Senf-Braten

  602. Udo sagt:

    Hackbraten mit Kräutern im Bräter

  603. Walter sagt:

    Rinderrouladen

  604. PETRA sagt:

    Senf – Krusten Braten

  605. hahner ilka sagt:

    Mein Hase ist da gut aufgehoben.

  606. Dagmar Elsenheimer sagt:

    Ein leckeres Gulasch!

  607. Jeannette sagt:

    Ich mache im Bräter am liebsten Ente , Gans oder Schweinekrustenbraten.

  608. Anisa sagt:

    Rinderbraten mit Backpflaumen 🙂

  609. u. sagt:

    Gemüse-Sahneauflauf – in allen möglichen Varianten

  610. Rico Scherf sagt:

    Chili con Carne! 🙂

  611. Corinna sagt:

    das wäre mit abstand das edelste Teil in meiner Küche!

    Schweinebraten oder gefüllte Tomaten! mmmhhh 😉

  612. Petra Ankenbrand sagt:

    Da macht das Kochen gleich noch mehr Spaß … Rouladen mit Kloß und Blaukraut

Was hältst Du davon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.