Tür 11: Pilzkalender Set

Moin Moin,

viele Pilze konnten wir – zumindest in unseren norddeutschen Wäldern – in diesem Jahr leider nicht finden. Die lang anhaltende herbstliche Trockenheit hat da wohl dieses Jahr die ganz große Ausbeute verhindert. Doch durch das feuchte Wetter der letzten Wochen konnte dann doch noch der ein oder andere Pilz in unserem Körbchen landen. Na ja, für alle Pilzfreunde und diejenigen, die es noch werden möchten, haben wir heute auf jeden Fall eine echte Hilfestellung zu verschenken. Auf diesem wunderschönen Pilzkalender von Moritz Wenz Studio könnt ihr ab jetzt – nach euren wäldlichen Streifzügen – eure gefundenen Pilze eintragen und darüber hinaus nachschauen, welcher Pilz wo zu finden ist. Tolle Sache, das ideale Geschenk für alle Pilzsammler! Falls ihr diesen Pilzkalender gewinnen möchtet, schreibt uns einfach bis 24:00 Uhr einen Kommentar unter diesen Beitrag und sagt uns, welches euer Lieblingspilzgericht ist.

pilzkalender_05_kvl_600

Die Philosophie von Moritz Wenz Studio ist die enge Zusammenarbeit mit kleinen Manufakturen und Familienbetrieben, um alte Fertigungstechniken zu fördern und die Produktion im eigenen Land zu unterstützen. Wir finden diesen Ansatz einfach nur super!

[custom-facebook-feed]

Update: Herzlichen Glückwunsch, Marina (Nr. 79), Du hast gewonnen.

110 Kommentare zu „Tür 11: Pilzkalender Set“

  1. Bin schon als Kind mit meinem Papa zusammen beim Pilze suchen gewesen. Am liebsten mag ich Pfifferlinge oder Steinpilze mit Zwiebeln und Petersilie zusammen mit Bratkartoffeln oder Knödel. Den Parasol kann man auch wie ein Schnitzel panieren und dann braten.

  2. Selbst gesammelte Pilze essen wir am liebsten direkt aus der Pfanne. Mit ein bisschen Butter, Salz, Pfeffer und Petersilie, dazu ein leckeres Brot -mehr braucht es nicht!

  3. Ich war als Kind mit meinen Eltern immer „in den Pilzen“ und wir haben viele Schirmpilze gefunden, die dann zur Freude aller paniert und verputzt wurden. Ein super leckeres Gericht und eine tolle Kindheitserinnerung!

  4. Wieso kenne ich diesen coolen Kalender noch nicht??? Ich liebe es, „in die Pilze“ zu gehen und noch mehr liebe ich Pilzgerichte aller Art!! Toll Toll Toll 🙂
    Mein Lieblingsgericht ist Steinpilzrisotto. Liebe Grüße

  5. Gebratene Schopftintlinge

    Zunächst reinigt und zerkleinert man die Schopftintlinge, so daß man ca. 600 Gramm Pilze zum braten hat. Dann zerlässt man ca. 75 Gramm Butter in einer Pfanne. Nun gibt man die Pilze zusammen mit 3 Prisen Salz, 1,5 Prisen weißem Pfeffer und einer Messerspitze Kümmelpulver (sehr fein gemahlen) dazu und lässt das Ganze zugedeckt unter mehrmaligem Umrühren etwa 5 Minuten dünsten. Anschließend wird der Deckel entfernt und man erhitzt das Ganze weiter bis die Flüssigkeit verdampft ist und sich die Butter leicht braun färbt. Zum Schluss wird alles auf einem Teller angerichtet und mit sehr fein gehackter Petersilie bestreut/garniert. … Einfach nur lecker ! ! !

  6. Wir lieben Steinpilze und Pfifferlinge, aber erfolgreich bei der Suche waren wir sieses Jahr leider trotz mehrfacher Versuche und „sicherer Fundstellen“ aus den letzten Jahren nicht. 🙁
    Ob der Pilzkalender daran was ändern kann, ist sicher wetterabhängig, aber eine nette Idee ist es allemal.

  7. Ich selbst esse keine Pilze, aber mein Opa liebt es Pilze zu sammeln und zu essen und da er bald Geburtstag hat, wäre das natürlich das ideale Geschenk. Er mag am liebsten Steinpilze 😉

  8. Ich war früher immer mit meinem Papa beim Pilze sammeln! Mein Lieblingspilz ist der Steinpilz, denn den habe ich damals wenigstens erkannt und ab und an gefunden 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.